2623969

iOS 15.2: ”Wo ist?” verbessert Schutz vor Stalking

11.11.2021 | 11:50 Uhr | Thomas Hartmann

Laut Berichten bringt iOS 15 in der Apple-App ”Wo ist?” eine neue Funktion, die aktiv nach unbekannten Objekten suchen kann.

Schon im aktuellen iOS 15.1 gibt es die Möglichkeit, gefundene Objekte wie unbekannte Airtags zu identifizieren. Damit sind Airtags gemeint, die man, etwa weil sie nach einer bestimmten Zeit einen Laut von sich gegeben haben, gefunden hat, die man aber möglicherweise von einem Stalker ”untergejubelt” bekam. In iOS 15.2 kommt nun laut iPhone-Ticker.de noch die Option dazu, ”Objekte, über die ich verfolgt werden kann”, anzuwählen. Damit ist hauptsächlich an Airtags gedacht, die sich in der eigenen Umgebung ohne Wissen des Users befinden. So lassen diese sich aktiv aufspüren und lokalisieren.

Derzeit läuft iOS 15.2 in der zweiten Beta-Versio n. Im Update, das bis Ende des Jahres fertig sein sollte, werden dann auch anonymer E-Mail-Versand, Missbrauchswarnungen in Nachrichten und die Nachlasskontakte enthalten sein.

Macwelt Marktplatz

2623969