2591441

iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey simulieren 3D-Audio

09.06.2021 | 11:15 Uhr | Peter Müller

Die Unterschiede zwischen Stereo und 3D-Audio sind klar zu hören, solange es der Mix hergibt. Wie es klingen könnte, wollen die nächsten Apple-Betriebssysteme bei Stereo-Tracks zumindest simulieren.

Während man Apple Lossless auf Apple Music allenfalls mit hochwertigen DA-Wandlern und passenden Lautsprechern oder Kopfhörern so genießen kann, dass es einen Mehrwert zu AAC bietet, ist das mit 3D-Audio mit Dolby Atmos etwas anderes: Den Raumklang hört man auch auf Airpods.

Mit iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey wird es laut Apple Insider noch eine Möglichkeit geben, in Stereo aufgenommene und für zwei Kanäle abgemischte Musik in einen simulierten Raumklang zu überführen, die Musik-App auf den Systemen soll einen entsprechenden Schalter bekommen. Ob das der Musik wirklich guttut, wenn sie künstlich in 3D-Audio überführt wird, ist eine andere Frage.

Einen direkten Vergleich zwischen dem Stereomix und den für 3D-Adio mit Dolby Atmos bekommt man schon jetzt mit den Airpods. Über die Systemeinstellung "Bluetooth" kommt man in iOS 14, iPadOS 14 und macOS 11 Big Sur mit einem Tipp auf das "i"-Symbol zu den Einstellungen der Kopfhörer. Darin findet sich nun ein Schalter für 3D-Audio. Der Stereo-Mix geht in der Regel ein paar Sekunden vor, weshalb man hier einen sofortigen Vergleich ziehen kann. Dabei stellt man fest, dass 3D-Audio hier klar leiser ist, aber eben breiter im Panorama.

Macwelt Marktplatz

2591441