2591865

iOS 15, iPadOS und macOS 12 zeichnen letzte Sekunden Gameplay auf

10.06.2021 | 15:10 Uhr | Michael Söldner

Eine neue Funktion soll das nachträgliche Aufzeichnen von Gameplay-Szenen auf iPad, iPhone und Mac erlauben.

Mit iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey will Apple eine Neuerung einführen, die sich gezielt an Spieler richtet. Wer eine Playstation 4 oder Xbox One nutzt, kennt ein ähnliches Feature bereits: Die Konsolen zeichnen im Hintergrund kontinuierlich ein Video des gerade gespielten Spiels auf, um dieses später auf Wunsch des Nutzers abzuspeichern. Dadurch lassen sich komische oder spektakuläre Momente im Nachhinein aufnehmen und mit Freunden teilen. Der Startknopf für die Aufnahme muss entsprechend nicht mehr vorher betätigt werden, stattdessen kann das Gameplay auch nach dem betreffenden Ereignis noch abgespeichert werden.

Apple will diese Funktion mit den neuesten Versionen seiner Betriebssysteme  ebenfalls einführen . Allerdings ist die Aufnahmedauer bei Apple auf 15 Sekunden beschränkt. Spieler müssen also recht schnell darüber entscheiden, ob die gerade getätigte Aktion im Spiel eine Aufnahme wert ist. Dazu muss auf einem unterstützten Controller – wie beispielsweise dem der Xbox Series X/S oder dem der Playstation 5 – die Share/Create-Taste kurz gedrückt werden. Apple beschreibt die Funktion selbst als „fantastische Art, um den letzten Bosskampf, eine fantastische Kombo oder eine peinliche Aktion“ in bewegten Bildern festzuhalten. Die neuen Betriebssysteme iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey lassen sich bereits als Beta-Version für Entwickler herunterladen. Offiziell veröffentlicht werden alle drei Betriebssysteme voraussichtlich im Herbst. Doch iOS 15 hat neben der Aufzeichnungsmöglichkeit von Spielszenen noch viele weitere Neuerungen zu bieten. Viele davon erklären wir in unserem  ausführlichen Artikel zum Betriebssystem .

Spiele aufzeichnen: Die besten kostenlosen Tools

Macwelt Marktplatz

2591865