2614025

iPad Pro im Querformat? Das wäre schön!

28.09.2021 | 12:00 Uhr | Peter Müller

Ist das iPad eher ein Gerät für Landschaften oder für Porträts? Womöglich gibt Apple bald eine klare Antwort.

Das iPad ist schon ein seltsames Gerät. iPad, iPad Mini und iPad Air dürften von ihren Nutzern meist im Hochformat genommen werden, zumindest, wenn sie es zum Lesen nutzen oder zum schnellen Tippen einer Mail oder es in einer Hand halten, um mit der anderen per Apple Pencil zu zeichnen. Wie ein sehr großes iPhone eben oder analoge Vorbilder wie Bücher, Zeitschriften, Notizblöcke.

Das iPad Pro hingegen, das Apple als Alternative oder gar als Nachfolger des Laptops anpreist und das mit einer Tastaturhülle oder gar dem Magic Keyboard wirklich fast wie ein "echter Computer" wirkt, ist für das Querformat geradezu prädestiniert. Wenn da nicht das Problem wäre, dass auch das iPad Pro die Kamera auf der Seite hat und das Apple-Logo quer liegt, wenn man es im Landschaftsmodus betreibt.

Laut dem Leaker @dylandkt soll sich das mit der nächsten Generation von iPad Pro ändern, die Kamera kommt dann an die lange Seite und das Logo steht im Querformat richtig herum - was eine klare Unterscheidung der Pros gegenüber den Consumer-Tablets wäre. Mit Leakern ist es ja so eine Sache, immerhin hatte @dylandkt zuletzt in Sachen iPad Pro einige richtige Vorhersagen getroffen. Dennoch ist das überhaupt nicht gewiss, auch wenn das Gerücht nur zu gerne glauben würde.

Dass iPads ihre Orientierung genau kennen, zeigt Apple etwa mit dem neuen iPad Mini 6. Die Lauter/Leiser-Taste ist an der kurzen Seite des Tablets angebracht, also "oben", wenn man es richtig herum hält - die Kamera gibt die Orientierung vor, das iPad stellt das Bild aber auch dann korrekt dar, wenn die Kamera unten ist. Dreht man aber das iPad Mini in das Querformat, etwa um Filme zu sehen, sind die Tasten dann an der Seite. Dabei wechseln die physikalischen Tasten je nach Ausrichtung ihre Funktion, die "obere" ist immer die für "Lauter". Man stelle sich nun vor, das Apfel-Logo auf der Rückseite verhielte sich ähnlich und drehte sich mit - dieses dürfte aber weiterhin fest eingestanzt sein und nicht von einem Bildschirm dargestellt werden.

Macwelt Marktplatz

2614025