2511876

iPad Pro kommt angeblich erst 2021 mit 5G

04.06.2020 | 12:00 Uhr |

Einem Leaker zufolge wird das iPad Pro 2021 mit einem 5G-Modul ausgestattet sein. Dafür kehrt ein alter Weggefährte Apples zurück. Und auch die Display-Technologie soll sich ändern.

Der Twitter-User und Leaker @L0vetodream , der in der Vergangenheit schon korrekte Informationen über das iPad Pro 2020 und das iPhone SE bekannt gab, hat neue Informationen über die nächste Generation des iPad Pro veröffentlicht, wie Tech Advisor berichtet. Laut diesen wird das iPad Pro in der ersten Hälfte 2021 auf den Markt kommen. Es soll das erste iPad mit einem 5G-Chip sein, verbaut würde ein Chip von Qualcomm. Apple hat einen jahrelangen Reststreit mit dem US-Unternehmen beigelegt, die Auseinandersetzung hatte schwerwiegende Folgen: Einige Modelle waren beispielsweise in Deutschland aus dem Handel genommen , seit iPhone XS baut Apple ausschließlich Intel-Modems ein, weil Qualcomm sich geweigert hat, seine Produkte an iPhone-Hersteller zu verkaufen .

Verbaut werden soll das X55-Modem. Es unterstützt sowohl mmWave als auch sub-6GHz 5G-Frequenzen. Das ist vor allem in den Vereinigten Staaten wichtig, da die unterschiedlichen Mobilfunkanbieter jeweils nur bestimmte Frequenzbänder nutzen.

Außerdem, so @L0vetodream, wird das iPad Pro in 2021 erstmalig ein Display mit der Mini LED-Technologie nutzen. Gegenüber OLED hat diese Technik einige Vorteile, so ist zum Beispiel die maximale Helligkeit wesentlich höher. Bisher setzen alle iPads auf LC-Displays. Genauer haben wir die neue Technologie in diesem Artikel " Goodbye, OLED " erklärt.

Macwelt Marktplatz

2511876