2606763

iPad aus Titan: Das sind Apples Zukunftspläne

24.08.2021 | 11:55 Uhr |

Es wäre zwar nicht das erste Apple-Produkt, welches aus Titan besteht, aber dafür das erste iPad. Was Apple für die Zukunft plant.

Ein iPad aus Titan klingt im ersten Moment vielleicht etwas protzig, allerdings verwendet Apple das Metall bereits in manchen Apple-Watch-Modellen sowie in der Apple Card. Tatsächlich gab es auch schon Macs aus Titan, wie etwas das PowerBook G4 Titanium aus dem Jahr 2001. Nun sieht es so aus, als ob auch iPads künftig mit einem Titangehäuse ausgestattet sein könnten.

Derzeit wird Aluminium für das Gehäuse verwendet, doch ein Wechsel zu Titan hätte gleich mehrere Vorteile: Die iPads werden dadurch nicht nur haltbarer, sie wären auch weniger anfällig für Kratzer. Diese Behauptungen gehen aus einem (kostenpflichtigen) Bericht der Digitimes vom 20. August 2021 hervor. 

Anfang des Jahres meldete Apple ein Patent an, in dem beschrieben wird, wie Titan in Macs, iPhones und iPads verwendet werden könnte, was darauf hindeutet, dass etwas hinter der Behauptung von Digitimes stecken könnte. Es gab sogar Gerüchte , dass Apple ein neues Titangehäuse für das iPhone 14 Pro verwenden könnte.

Die Digitimes berichtet außerdem, dass sich das iPad der 9. Generation in Produktion befindet und bald auf den Markt kommen könnte. Der Bericht stellt jedoch klar, dass das iPad der 9. Generation nicht aus Titan sein wird, da dies zum jetzigen Zeitpunkt zu teuer wäre. Das kommende Modell der 9. Generation wird offenbar mit einer PVD-Anwendung (Physical Vapor Deposition) ausgestattet sein, um die Kratzfestigkeit der Geräte zu verbessern.

Macwelt Marktplatz

2606763