2577353

iPad mit zwei Ladeanschlüssen: Seltener Prototyp aufgetaucht

29.03.2021 | 13:55 Uhr |

Prototypen von Apple-Geräten werden heiß gehandelt, schließlich geben sie einen interessanten Einblick in den Entwicklungsprozess von iPhone, iPad und Co. Ein Sammler hat ein ganz besonderes Stück in die Hände bekommen.

Erst vor kurzem haben wir über einen Prototypen der Apple Watch Series 1 berichtet , doch der neue Schatz eines Apple-Fans und Sammlers ist vielleicht noch spannender. Der Twitteruser Giulio Zompetti , bekannt unter dem Nutzernamen "@1nsane_dev", präsentiert einer Reihe von Tweets einen Prototypen des allerersten iPads und zwar mit einem interessanten Detail: Das iPad verfügt über zwei Ladeanschlüsse.

Neben dem klassischen Ladeanschluss auf der Unterseite ist im iPad ein zweiter 30-Pin-Connector verbaut, und zwar an der langen Seite des Geräts. Laut Zompetti plante Apple ursprünglich ein Dual-Dock-System, bei dem auch gleichzeitiges Laden über beide Anschlüsse unterstützt werden sollte. Diesen Plan verwarf Apple dann im weiteren Entwicklungsprozess.

Die gezeigten Fotos des iPads sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit authentisch, denn es ist nicht das erste Mal dass ein iPad-Prototyp mit mehreren Ladeanschlüssen auftaucht. Schon 2012 berichtete The Verge über ein ähnliches Gerät, das für knapp 10.000 US-Dollar bei Ebay versteigert wurde.

Aus damaliger Sicht ist die Verfügbarkeit von zwei Anschlüssen an einem Tablet ein interessanter Gedanke. Dadurch wäre es möglich gewesen, zwei Peripherie-Geräte gleichzeitig anzuschließen, oder alternativ eines bei gleichzeitigem Laden des iPads. Im weitesten Sinne sind die magnetischen Anschlüsse an der Seite und Rückseite des iPad Pros eine Weiterentwicklung dieses Ansatzes.

Macwelt Marktplatz

2577353