2490858

iPad zum Falten: Youtuber zeigt Prototypen

03.03.2020 | 08:45 Uhr |

Samsung, Huawei, Motorola und Co machen es bereits vor: Smartphones mit Falttechnologie. Und Apple? Der iPhone-Hersteller hat zwar entsprechende Patente angemeldet, bisher gibt es aber nur Gerüchte darüber, dass Apple ein faltbares Gerät auf den Markt bringen will. Ein Youtuber zeigt nun in einem Video einen ersten Prototypen eines faltbaren iPad.

Mit dem Samsung Galaxy Z Flip, Galaxy Fold, Huawei Mate Xs oder dem Motorola Razr zeigen die Hersteller, was in Sachen faltbare Smarpthones heutzutage möglich ist. Geräte, wie das Z Flip und das Razr lassen sich horizontal klappen und verwandeln somit ein "normal" großes Smartphone in ein handlicheres Gerät, welches in jeder Hosentasche Platz findet. Und mit dem Samsung Galaxy Fold und Huawei Mate Xs lassen sich Smartphones dank Falttechnik in ein kleines Tablet à la iPad Mini verwandeln.

Lesetipp

Erfahren Sie in unseren Test- und Hands-On-Berichten mehr zum Thema faltbare Smartphones, wie etwa dem

Von Apple hat man zum diesem Thema bisher noch nicht allzu viel gehört. Zuletzt kamen erneut Gerüchte auf, dass Apple an einem Gerät mit einem faltbaren Display arbeitet, als wir Anfang Februar über ein neues Apple Patent berichteten . Demnach hat Apple eine Technologie für ein spezielles Scharnier entwickelt, sodass sich beim Falten keine Knicke und Dellen im Flexiblen Display bilden.

Apple hat ein neuartiges Scharnier für faltbare Smartphones entwickelt.
Vergrößern Apple hat ein neuartiges Scharnier für faltbare Smartphones entwickelt.
© Apple

Ob das aktuelle Patent tatsächlich Hinweise darauf gibt, dass Apple an einem faltbaren iPhonearbeitet, bleibt jedoch fraglich. Der US-Konzern meldet fast im Wochentakt neue Technik zum Patent an. Faltbare Smartphone-Displays waren auch bereits des Öfteren darunter. 2018 wurde dem Unternehmen beispielsweise ein ganz ähnliches Patent   gewährt. Zweifelsohne gehören faltbare Bildschirme jedoch zu einem Forschungsbereich bei Apple. Ob das bedeutet, dass Apple tatsächlich jemals ein Foldable herausbringt, ist ungewiss. Schließlich forscht das Unternehmen in alle Richtungen, bringt aber jährlich nur wenige Produkte auf den Markt.

Video zeigt Prototypen: So könnte ein faltbares iPad aussehen

Auf dem Kanal Canoopsy zeigt ein Youtuber, wie er sich ein faltbares iPad vorstellt. Dabei nimmt er sich einfach ein Galaxy Fold und zeigt auf dem Bildschirm lediglich ein Bild des Home-Screens eines iPads. Dabei geht Canoopsy aber recht geschickt vor: Bei der Präsentation bedeckt er mit seinem rechten Daumen stets die Front-Kamera. Diese befindet sich beim Galaxy Fold in der oberen rechten Ecke, beziehungsweise unten rechts, wenn man das Galaxy Fold um 90 Grad nach rechts dreht und man es somit im Landscape-Modus betrachtet. Nichtsdestotrotz: Auch wenn es sich um das Gerät eines anderen Herstellers handelt, kann man sich sehr gut vorstellen, wie es wäre, wenn man das iPad knicken könnte.

Der Grundgedanke des Youtubers ist ebenfalls recht einleuchtend: Ein faltbares Smartphone wird dutzende Male pro Tag auf- und wieder zugeklappt. Wenn man schnell auf eine Nachricht antworten möchte, kostet dies unnötig viel Zeit. Bei einem Tablet ist jedoch das Falten nur dann notwendig, wenn man es beispielsweise transportieren möchte. Daheim befindet es sich meist eh im aufgeklappten Zustand. Auf Reisen kommt dagegen ein Falt-Mechanismus sehr gelegen.

Ein sehr spannendes Konzept und mit den neuesten Erkenntnissen bezüglich Apples Forschungsaktivitäten zu faltbaren Displays auch gut vorstellbar, dass wir in Zukunft ein faltbares Gerät mit einem angebissenen Apfel auf der Geräterückseite zu Gesicht bekommen. In diesem Jahr konzentriert sich Apple aber noch auf andere Technik. Im Frühling können wir uns auf ein neues iPhone SE 2 für rund 500 Euro und im Herbst auf ein iPhone 12 mit High-End-Technik freuen.

Das iPhone SE 2 kommt: Apple plant wohl High-End-Technik für einen fairen Preis von nur rund 499 Euro - wenn man den aktuellen Gerüchten glaubt. In der Gerüchteküche brodelt es auf jeden Fall schon gewaltig. In diesem Video verrät euch Simon, welchen Gerüchten man Glauben schenken sollte und was Apple für den iPhone SE-Nachfolger in Sachen Preis, Technik und Design plant.

► Alle Infos zum Nachlesen: www.macwelt.de/2453086

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied für nur 99 Cent im Monat und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Windows-10-Key günstig & legal von Lizengo.de:
tidd.ly/2e760c56

► PC-WELT auf Instagram: instagram.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Facebook: www.facebook.com/pcwelt/
► PC-WELT auf Twitter: twitter.com/pcwelt

--------

Unser Equipment (Affiliate-Links):

🎥Kameras:
amzn.to/2SjTm72
amzn.to/2IuqA3T
amzn.to/2IvFtmk

🔭Objektive:
amzn.to/2E0wofO
amzn.to/2NkGoFd

➡️ Stative:
teuer: amzn.to/2DIlCeV
günstig: amzn.to/2IHm026
Einbein: amzn.to/2T0WbPG

📺Field Monitore:
teuer: amzn.to/2UnVbWk
günstig: amzn.to/2IKAbUv

🎤Mikros:
Lavalier: amzn.to/2IxIlzm
Headset: de-de.sennheiser.com/hsp-essential-omni
Hand: amzn.to/2HdVKIT
Shotgun: amzn.to/2tA6ZoE

➡️ Kamera-Cages & Zubehör:
amzn.to/2Estthx
amzn.to/2XY5M7N
Damit habt Ihr alles im Griff: amzn.to/2SmfptN

➡️ Schulter-Rigs:
teuer: bit.ly/2V08tny
günstig: amzn.to/2PJrr0z

💻 Schnitt-Notebooks:
Apple: amzn.to/2JuPgYY
Nicht-Apple: amzn.to/2E3vsHI



Macwelt Marktplatz

2490858