2467639

iPhone 11 unter begehrtesten Produkten am Singles Day

12.11.2019 | 09:31 Uhr | Halyna Kubiv, Peter Müller

Alibaba hat erneut mit seinem Singles Day Rekorde aufgestellt. Unter den begehrtesten Produkten sind gleich zwei Modelle des iPhone 11.

Den 11.11. hat Alibaba, das chinesische Pendant zu Amazon, zum Singles-Day erklärt, an dem es Rabatte wie sonst an Amazons Prime-Day gibt. Das vierfache Auftreten der Ziffer "1" in der arabisch-lateinischen Schreibweise des Datums lädt dazu ein, in China ist weder der Karneval, noch Sankt Martin oder das Ende des Ersten Weltkriegs vor 101 Jahren relevant. Als einer der großen Gewinner der Aktion geht laut CNBC dann auch die 11 hervor, nicht die Zahl, sondern die aktuelle Version des iPhone.

Den inoffiziellen Feiertag haben sich chinesischn Studenten in den Neunzigern als ein Gegenstück zum Valentinstag ausgedacht: Die Singles sollen feiern, weil sie eben alleine sind, eben deswegen wurde der elfte November eher symbolisch gewählt, weil das Datum nur Einser zu seiner Darstellung braucht. Irgendwann mal später ist Alibaba auf die Idee gekommen, daraus einen Schnäppchen-Tag zu machen, quasi für Singles etwas Gutes tun, daraus hat sich der größte Schnäppchen-Tag entwickelt.

Umgesetzt habe Alibaba in diesem Jahr insgesamt rund 30 Milliarden US-Dollar während der 24-stündigen Aktion, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max seien unter den begehrtesten Produkten gewesen, genauere Zahlen sind aber nicht genannt . Neben den beiden iPhone-Modellen wurde noch Huawei Mate 30 Pro in der 5G-Version gut verkauft. Befürchtungen, die anhaltenden Spannungen zwischen China und den USA führten dazu, dass sich die Kunden von US-Produkten abwendeten, haben sich zumindest in diesem speziellen Fall nicht bestätigt.

Anders als Amazon hat Alibaba seinen Schnäppchen-Tag auch medial begleitet: Mehrere Streams fanden statt, so ist etwa auf der Veranstaltung Taylor Swift aufgetreten und Kim Kardashian (ein Reality-Sternchen aus den USA) hat ihren neuen Duft auf der Plattform vorgestellt. Der Ansturm der Kunden war teilweise so groß, dass beispielsweise in der Ukraine das Online-Banking der größten Bank , Privatbank, deswegen gestern in die Knie ging.

Macwelt Marktplatz

2467639