2525838

iPhone 12: Geheimnisvoller Ring im Gehäuse geleakt

08.08.2020 | 13:32 Uhr |

Obwohl es noch etwas dauert, bis Apple das neue iPhone 12 offiziell vorstellen wird, weiß man bereits recht viel über die nächste iPhone Generation. Doch nun ist ein Bild von einem mysteriösen Ring im iPhone-12-Gehäuse aufgetaucht, der auf ein neues Feature deuten lässt.

Der YouTuber "EverythingApplePro", der auf seinem YouTube-Kanal seine Zuschauer mit den neuesten Gerüchten rund um Apple-Produkte versorgt, hat mit einem Bild auf Twitter für neue Spekulationen gesorgt. Zu sehen ist ein mysteriöser Ring, der angeblich im iPhone-12-Gehäuse verbaut sein soll. Glaubt man den Aussagen chinesischer Zubehörhersteller, handelt es sich beim dem Ring um Magnete. Doch welchen Nutzen hätten diese Magnete in einem iPhone? 

Immerhin wäre das iPhone nicht das erste Produkt, in dem Apple Magnete verbaut. Das iPad Pro ist beispielsweise vollgepackt mit Magneten, damit man das Magic Keyboard entsprechend sicher mit dem Gerät verbinden kann. Für das iPhone 12 ist der Anwendungszweck nicht sofort klar.

"Da der neue Magnetring im Gehäuse an der gleichen Stelle wie die drahtlose Ladespule positioniert ist, wird spekuliert, dass Apple möglicherweise an einer neuen drahtlosen Ladematte arbeitet, an der das iPhone 12 automatisch einrasten könnte", spekuliert 9to5Mac

Magnete würden helfen, das Telefon auf einer drahtlosen Ladefläche so zu Positionen, dass es nicht so leicht abrutschen kann. "Dies würde in gewisser Weise das magnetische Aufladeverfahren von Apple Watch imitieren", erklärt 9to5Mac. 

Erst vergangenes Jahr legte Apple das AirPower-Projekt auf Eis. Die drahtlose Ladematte sollte mehrere Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen können. Da die AirPower offiziell jedoch nicht Apples strengen Auflagen entsprach, wurde die Entwicklung an dem Produkt eingestellt. Möglicherweise bekommen wir dieses Jahr mit dem iPhone 12 ein "one more thing" präsentiert, dass die Bedeutung des geheimnisvollen Magnetrings erklärt.  

Macwelt Marktplatz

2525838