2533026

iPhone 12 doch am Dienstag? Das behauptet ein Leaker

14.09.2020 | 08:33 Uhr | Peter Müller

Auf Reddit hat ein angeblicher Apple-Mitarbeiter aus dem Nähkästchen geplaudert und schräge Behauptungen über das Event am kommenden Dienstag aufgestellt.

Bisher ist Konsens der Gerüchteküche, dass Apple kommende Woche auf seinem Event " Time Flies. " eine neue Apple Watch und ein neues iPad Air zeigen werde, dazu vielleicht noch ein paar Nebenprodukte. Das iPhone 12 werde Apple aber erst später vorstellen. Diese Gewissheit will nun ein Leaker in einer "Ask me anything"-Session auf Reddit ins Wanken bringen, von der Apple Insider berichtet . Die Quelle ist aber mit großer Vorsicht zu genießen, deren Reddit-Account gerade einmal sieben Monate alt. Moderatoren des r/Apple-Bretts wollen aber seine Authentizität verifiziert haben, weiter überprüfbar ist das nicht.

Dabei behauptet die unbekannte Quelle Spektakuläres: Apple werde kommenden Dienstag nicht nur das iPhone 12 enthüllen, sondern auch ein erstes Macbook Pro mit Apple Silicon, das eine Bildschirmdiagonale von 14 Zoll bringen soll. Das ist nicht völlig unplausibel, Macs mit Chips auf ARM-Basis sind definitiv in der Mache, wenn auch bisher eher für Oktober erwartet. Und was das iPhone betrifft: Von Pandemie bedingten Verzögerungen in der Produktion der iPhone-Generation von 2020 sprechen mehrere unabhängige Quellen mit Einsichten in die Lieferkette. Vor allem hat Apple aber selbst in Person seines Finanzvorstandes Luca Maestri bekannt gegeben, das iPhone 2020 werde "einige Wochen später" als sonst auf dem Markt kommen.

Unwahrscheinlich, dass Apple die neuen Produkte dann schon etliche Wochen zuvor zeigt. In Sachen Apple Silicon hat sich Apple eine Frist bis Ende des Jahres gesetzt, dann werde es erste Rechner mit selbst entwickelten Chips geben. Bis dahin ist noch viel Zeit, beim Mac Pro (2013), dem iMac Pro (2017) und dem Mac Pro (2019) hat sich Apple auch nicht gescheut, derartige Versprechen erst im Dezember einzulösen. Ein 14-Zoll-Macbook-Pro erscheint aber als erstes Apple-Silicon-Gerät auch aus einem anderen Grund unwahrscheinlich: Apple hatte erst kürzlich das 13-Zoll-Macbook-Pro aktualisiert , welches das Neue im Portfolio ersetzen dürfte.

Zweifelhafte Vorhersagen über Apple Glasses

Der Leaker behauptet auch, die Quelle bisher aller Nachrichten über Apples AR-Brille zu sein – was aber etwa Jon Prosser und Mark Gurman (Bloomberg) bestreiten. Eine erste AR-Brille könne Cupertino jederzeit vorstellen, behauptet der angebliche Insider kühn – also auch am Dienstag – vor März 2021 käme sie aber nicht auf den Markt. Der Name stehe noch nicht fest, intern spreche man von "the glasses". 

Womöglich handelt es sich hier um eine reine Erfindung, bei der der Wunsch Vater des Gedanken ist. Apple arbeitet gewiss an einem solchen Gerät, das AR-Gimmick in der Einladung zu "Time Flies." (auf iPhone und iPad tanzt das animierte Logo vor einer erweiterten Realität, sobald man darauf klickt) lässt sich als Indiz interpretieren. Da aber auch neue iPad Air die vom iPad Pro bekannten Lidar-Sensoren bekommen sollen, muss man spekulativ für den kommenden Dienstag gar nicht so weit ausholen. Und nur weil der Zeitrahmen passt – die Apple Watch hatte Apple vor sechs Jahren auch knapp über ein halbes Jahr vor dem Verkaufsstart auf einer September-Keynote präsentiert – muss das ja nicht der von Apple sein.

Die Spekulationen gehen aber weiter: Noch werde die Brille eher als Display dienen, die Berechnungen kämen alle vom iPhone, ein AR/VR-Headset mit eigener Rechenpower könnte 2022 fertig sein oder erst später. Mark Gurman meinte auf Twitter, er habe die Aussagen des Reddit-Leakers mit denen seiner (recht zuverlässigen) Quellen verglichen und habe darin keine Substanz erkannt, weswegen er den "Unsinn" nicht weiter berichtet habe.

So dürften auch die weiteren Aussagen eher in das Reich der Phantasie gehören oder auf Raterei basieren: Airtags, die manche Quellen auch für nächste Woche sehen , kämen erst mit der Brille im nächsten Jahr, neue Homepods werde es dann auch geben – einige wünschen sich für nächste Woche vage ja einen Homepod Mini.

Mag die Authentizität der Quelle schwer überprüfbar sein, ihre Zuverlässigkeit ist es auf jeden Fall, denn sie spricht auch davon, dass am 15.9. ein neuer Versuch einer Airpower-Ladematte auf dem Programm stünde, auf eine günstige Apple Watch müsse man verzichten. Letzteres könnte in der Tat stimmen, wahrscheinlicher dürfte sein, dass Apple die Apple Watch Series 4 oder 5 zu einem niedrigeren Preis weiter neben der neuen Apple Watch Series 6 verkaufen wird. Dienstag Abend wissen wir mehr .

Macwelt Marktplatz

2533026