2596546

iPhone 13: Akku bekommt beliebtes Android-Feature

05.07.2021 | 14:30 Uhr |

Schon mit der EinfĂŒhrung von Magsafe im iPhone 12 haben wir darĂŒber spekuliert, wann Apple wohl dieses neue Batterie-Feature einfĂŒhrt. Aktuellen GerĂŒchten zufolge soll es Apple im Herbst vorstellen.

Lange mĂŒssen wir nicht mehr warten, bis Apple die neue iPhone-Generation vorstellen wird. Egal, ob iPhone 13 oder iPhone 12S: Das nĂ€chste iPhone wird den neuesten GerĂŒchten zufolge wohl ein neues Akku-Feature bekommen, welches es in dieser Form schon eine ganze Weile fĂŒr Android-GerĂ€te gibt. 

Lesetipp:  iPhone 13: Leaker nennt Keynote-Termin

Die Rede ist vom Reverse-Charging. Dabei handelt es sich um eine Technologie, bei der man Zubehör (wie etwa eine Smartwatch oder Bluetooth-Kopfhörer) induktiv ĂŒber die Smartphone-RĂŒckseite laden kann. 

Android-Smartphones sind schon Lange im Besitz dieses Features, dass Apple diese Funktion zukĂŒnftig auch verbauen möchte, wird spĂ€testens seit dem iPhone 12 spekuliert. Das Magsafe-Feature wĂ€re angeblich tatsĂ€chlich bereits jetzt in der Lage, Zubehör ĂŒber die iPhone-RĂŒckseite aufzuladen, dies wĂŒrde aber noch durch die Software verhindert. 

Lesetipp: Achtung beim Magsafe-Kauf: Auf diese Formulierung mĂŒssen Sie achten

Laut Max Weinbach soll das Reverse-Charging-Feature im neuen iPhone 13 oder iPhone 12S in diesem Herbst zum Einsatz kommen. Grund fĂŒr die Annahme sei die Vermutung, dass das gesamte Magsafe-System grĂ¶ĂŸer wird. Ob damit etwa eine Apple Watch geladen werden könnte, sei unklar, Weinbach geht aber davon aus, dass damit zumindest das Aufladen von Airpods möglich sei – vorausgesetzt natĂŒrlich, man ist im Besitz von Airpods mit induktivem Ladecase.  

Macwelt Marktplatz

2596546