2565486

iPhone 13: Großes Update für Ultraweitwinkel-Kamera erwartet

03.02.2021 | 16:30 Uhr |

Nimmt Apple doch Veränderungen am Kamera-System des iPhone 13 vor? Neue Aussagen eines Experten sprechen zumindest dafür.

Die Informationen zur Kamera des nächsten iPhones bleiben weiterhin widersprüchlich. Während erste Gerüchte besagten , dass die Kamera des iPhone 13 größtenteils unverändert zum Vorgänger sein wird, häufen sich nun doch die Hinweise auf kommende Verbesserungen. Laut dem Barclays-Analysten Blayne Curtis werden alle vier Modelle des iPhone 13 (alle Gerüchte) mit einer verbesserten Ultraweitwinkelkamera ausgestattet, wie Macrumors berichtet . Damit widerspricht Curtis dem renommierten Apple-Experten Ming-Chi Kuo, der zwar auch von einem Upgrade berichtet, allerdings nur in den Pro-Modellen. Die restlichen iPhone-Modelle sollen dieses Upgrade erst in der nächsten Generation erhalten, so Kuo.

Hier finden Sie alle Infos und Gerüchte zum iPhone 13

Beide sind sich jedoch einig, dass die Ultraweitwinkel-Kamera mit einer weiteren Blende ausgestattet werden soll, ƒ/1,8 statt ƒ/2,4. Bei einer größeren Blendenöffnung trifft mehr Licht auf den Sensor, wodurch bessere Aufnahmen auch bei schlechteren Lichtbedingungen möglich sind. Außerdem wird dadurch der Effekt der Tiefenschärfe verstärkt, was bei einer Ultraweitwinkel-Kamera aber nur geringe Auswirkungen haben dürfte.

Barclay berichtet außerdem, dass die verbesserte Telefoto-Linse des iPhone 12 Pro Max mit 65 mm Brennweite und ƒ/2,2 auch im iPhone 13 Pro verbaut wird,

Macwelt Marktplatz

2565486