2562645

iPhone 13: Neues Premium-Kamera-Feature in allen Modellen

21.01.2021 | 14:00 Uhr |

Laut mehreren Quellen soll das iPhone 13 ohne große Kamera-Verbesserungen auskommen. Dem widerspricht ein neuer Bericht, laut dem zumindest ein Premium-Feature in der nächsten iPhone-Generation verbaut wird.

Das iPhone 13 wird keine hardwareseitigen Kamera-Upgrades bekommen – das besagen zumindest einige Quellen aus dem Apple-Kosmos. Doch eine neue Meldung der taiwanesischen DigiTimes widerspricht den Berichten und vermutet zumindest ein neues Feature in der kommenden iPhone-Generation. Wobei "neu" nicht ganz richtig ist, denn die Funktion findet sich bereits im aktuellen Top-Modell iPhone 12 Pro Max. Die Rede ist von der optischen Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung.

iPhone 13: Alles, was wir bisher wissen

Mechanismen zur optischen Bildstabilisierung finden sich bereits in fast jedem High-End-Smartphone. Im Gegensatz zur digitalen Bildstabilisierung, die Video- und Foto-Aufnahmen mittels Software stabilisiert, vermeidet die optische Bildstabilisierung Ruckler durch verbaute Hilfsmittel. Die häufigste Methode ist der Einsatz von stabilisierenden Elementen im Kamera-Objektiv. Mithilfe von Sensoren und beweglichen Elementen wird dem Wackeln der Kamera entgegengesteuert. Die Sensorverschiebung funktioniert nach einem ganz ähnlichen Prinzip, nur dass nicht das Objektiv, sondern der Kamerasensor stabilisiert wird. Apple verbaut diese Technik erstmalig im iPhone 12 Pro Max als exklusives Feature innerhalb der iPhone-12-Reihe und auch nur in der Weitwinkel-Kamera.

Laut der DigiTimes ist damit in diesem Jahr Schluss und die optische Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung wird in jedem iPhone-13-Modell verbaut.

Macwelt Marktplatz

2562645