2588965

iPhone 13: Produktion vom A15-Chip gestartet

27.05.2021 | 10:45 Uhr | Halyna Kubiv

In China und Taiwan ist die Massenproduktion vom A15-Chip gestartet. Dieser sollte das kommende iPhone 13 antreiben.

Apples Zulieferer TSMC hat die Massenproduktion der mobilen Chips fĂŒr das kommende iPhone begonnen. Dies berichtet " Digitimes " via " Appleinsider ". Apple bleibt anscheinend bei der A-Serie fĂŒr seine mobilen GerĂ€te, denn der neue Chip trĂ€gt die Bezeichnung A15. Laut "Digitimes" ĂŒbersteigt die Produktion der Prozessoren bei TSMC die vorjĂ€hrigen Mengen von A14, der mit dem iPhone 12 kam. Daraus kann man nicht schließen, ob Apple tatsĂ€chlich grĂ¶ĂŸere Bestellung als im letzten Jahr aufgegeben hat. Der Start von iPhone 12 hat sich um einen Monat wegen der Corona-Pandemie verzögert, so war die Produktion der Bestandteile im letzten Jahr noch nicht so weit wie aktuell. Dass TSMC zusammen mit Apple jetzt die Chip-Fertigung hochfĂ€hrt, könnte jedoch bedeuten, dass Apple zum normalen Produktzyklus zurĂŒckkehrt, also dass das iPhone 13 rechtzeitig im September wie in den vergangenen Jahren erscheint.

A15: So schnell wird Apples Prozessor

Interessant ist, dass Apple weiterhin bei der Bezeichnung "A" fĂŒr seine mobilen Chips bleibt. Nachdem der Hersteller im letzten Jahr eigene Desktop-Chips angekĂŒndigt hatte, hat sich die Grundlage fĂŒr fast alle Apple-Produkte vereinheitlicht: In einem iMac wie in einer Apple Watch werden die gleichen Grund-Chips eingebaut. Die Hauptplatine in einzelnen Produkten unterscheidet sich freilich nach der Anzahl der Kerne, der Grafikkerne, der Co-Prozessoren etc. Die aktuelle iPad-Reihe hat sowohl A- als auch M-Chips: Dem neuesten iPad Pro 11 und 12,9 Zoll, vorgestellt auf der letzten Keynote, hat Apple den M1-Chip spendiert. iPad, iPad Air und iPad Mini basieren aber auf den A-Prozessoren.  Denkbar wĂ€re in den kommenden Jahren, dass der Hersteller seine Pro- und Einstiegsreihen des iPhones stĂ€rker voneinander unterscheidet und den Pro-Modellen einen MX-Prozessor, dem Mini-iPhone dann die herkömmlichen A-Chips spendiert.

Macwelt Marktplatz

2588965