2609418

iPhone 13: Satelliten-Feature wohl nicht in Deutschland

06.09.2021 | 11:30 Uhr |

Das neue iPhone 13 soll über Satellitenkommunikation verfügen. Allerdings hat dieses neue Feature auch einen Haken.

Vor rund einer Woche berichteten wir über ein neues iPhone-13-Feature (Alle Infos & Gerüchte) , welches so noch in keinem Smartphone zu finden ist. Die Rede ist von einer Satellitenkommunikation, die laut Apple-Analyst Ming-Chi Kuo dank eines neuen Modemchips von Qualcomm möglich sein soll. Wie Appleinsider nun berichtet, hat auch Apple-Analyst Mark Gurman das Satelliten-Feature bestätigt, allerdings soll dieses laut Bloomberg nur in "ausgewählten Märkten" verfügbar sein.

Die Satellitenkommunikation sei zwar integriert, heißt es in Gurmans Newsletter "Power On", allerdings werde die Funktion nur als Notfallmaßnahme funktionieren: Zum einen nur in bestimmten Märkten, zum anderen nur dann, wenn es keine Mobilfunkabdeckung gibt. Demnach seien Satellitenanrufe ohne einen Mobilfunkanschluss nicht möglich, da dies "eine Revolte bei den Telefongesellschaften auslösen würde". Was genau Gurman mit "bestimmten Märkten" meint, ist nicht weiter definiert. Vermutlich wird Apple dieses Feature vorerst nur für US-Nutzer anbieten. Dies wäre nicht überraschend, in der Vergangenheit hat Apple bereits mehrere Features exklusiv für US-Nutzer angeboten. 

Ob und inwiefern dieses Feature bei den iPhone-13-Modellen von Anfang an zum Einsatz kommt, ist ebenfalls noch ungewiss. Apple scheint jedoch sehr daran interessiert, in Zukunft mehr Satellitenkommunikation zu ermöglichen. Tatsächlich sei die Rede davon, dass Apple "eigene Satelliten einsetzen will, um somit Daten an Geräte zu übertragen". Dieses Vorhaben liegt aber noch ein paar Jahre in der Zukunft. 

Macwelt Marktplatz

2609418