2564481

iPhone 13 kommt rechtzeitig im September 2021

29.01.2021 | 11:52 Uhr | Halyna Kubiv

Das vergangene Jahr war alles andere als normal, Apple wird jedoch im Bereich des Möglichen zur Normalität zurückkehren.

Wenn es darum geht, die ganze Welt rechtzeitig mit zig Millionen begehrten Smatphones zu beliefern, steht Apple an der Weltspitze. Ok, mit dem iPhone 12 Pro (Max) hat es weniger gut geklappt, weil die Nachfrage selbst Apple überrascht hat. In Sachen Fertigung und Auslieferung plant jedoch Apple, im Jahr 2021 zu den üblichen Mustern zurückzukehren, damit die Quartalsergebnisse auch vergleichbar bleiben. Dies hat auf der vergangenen Bilanzkonferenz Apples CFO Luca Maestri auf eine Frage eines Bernstein-Analysten Toni Sacconaghi ein wenig zwischen den Zielen anklingen lassen. Der entsprechende Ausschnitt findet sich bei der Audio-Aufzeichnung der Konferenz zwischen Minute 36 und 38.

Sacconaghi wollte wissen, ob sich die Lagerbestände beim iPhone 12 am Ende des ersten Quartals bereits normalisiert hätten und ob die Entwicklung von Lagerbeständen auf ein über-saisonales Wachstum beim iPhone hindeuten können. Maestri antwortete etwas umschweifend, das aktuelle Dezemberquartal sei eigentlich nicht vergleichbar, denn normalerweise beginnt die Auslieferung in einem September-Quartal, was sich jetzt auf das vergangene Quartal verschob. Die Nachfrage wäre so groß, besonders bei den Pro-Modellen, sodass die Auslieferung im Vergleich dazu etwas eingeschränkt war. So waren die Lagerbestände bei den neuen iPhone-12-Modellen etwas niedriger als im Jahr davor. Die Nachlieferung laufe momentan etwas langsamer an, Apple hoffe, die Engpässe bei den neuen Geräten im März-Quartal komplett zu beheben. Wenn es um Vergleiche geht, so hoffe Apple zu einem normalen saisonalen Zyklus zurückzukehren, wie dies in den Jahren 2017, 2018 und 2019 der Fall war.

iPhone 13 – Das kommt 2021

Die Aussage von Maestri ist etwas verflochten, doch zwischen den Zeilen kann man herauslesen, dass Apple an dem üblichen Produktions-Zyklus, wie dieser seit einiger Jahre bei der Firma besteht, festhalten will. 2020 war ein Ausnahme-Jahr und soll auch so bleiben. Dies bedeutet, dass das kommende iPhone, womöglich das iPhone 13, für September geplant ist. Sicherlich, es kann sich im Laufe des Jahres noch viel ändern, hat doch Luca Maestri im Juli 2020 zugegeben, dass das iPhone 12 einige Wochen später kommt.

Aus Transparenz-Gründen zitieren wir Frage und Antwort komplett im Wortlaut im Original :

Toni Sacconaghi, Bernstein: Luca, I was wondering if we could just probe a little bit more into iPhone. You talked about a drawdown in channel inventory last quarter. Is iPhone channel inventory at normal levels now exiting Q1. And should we be thinking about above-seasonal iPhone growth, given that you’re still not in supply-demand balance and you had fewer selling days in fiscal Q1? Should we be thinking about sort of above-seasonal iPhone growth, looking in into Q2?

Luca Maestri: So on the December performance, as you know, Toni, this was a very different cycle because we launched at a different time than usual. And so we had an initial part of the quarter where obviously we didn’t have the new phones, and then as we launched the new phones, we also did the channel fill that typically happens to a certain extent in the September quarter. And the demand has been very strong, and so we’ve been constrained, as I said, especially in the Pro models. At the end of December, we exited with a level of iPhone channel inventory, which was slightly below a year ago. And we still had some level of supply constraints, which we believe we’re going to be able to solve during the March quarter.

In terms of the sequential change, during the prepared remarks we talked about total company average, and we said that we expect that sequential progression to be similar to the typical seasonality that you’ve seen in past years. Certainly last year is not typical, because of COVID. But if you go back, fiscal 17, 18, 19, you know, that’s our typical seasonal progression. And we mentioned a couple of product categories, services and wearables, where are we going to be having a slightly more difficult compare. And so I think you can draw your conclusions around iPhone.

Deutsche Übersetzung:

Toni Sacconaghi, Bernstein: Luca, ich habe mich gefragt, ob wir noch ein wenig mehr über das iPhone erfahren könnten. Sie sprachen von einem Rückgang der Lagerbestände im letzten Quartal. Sind die iPhone-Vorräte jetzt am Ende von Q1 auf einem normalen Niveau. Und sollten wir über ein über der Saison liegendes iPhone-Wachstum nachdenken, wenn man bedenkt, dass Sie immer noch kein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage haben und dass Sie weniger Verkaufstage im ersten Quartal des Geschäftsjahres hatten? Sollten wir mit Blick auf Q2 an ein iPhone-Wachstum denken, das über der Saison liegt?

Luca Maestri: Was die Dezember-Performance angeht, so war dies, wie Sie wissen, Toni, ein ganz anderer Zyklus, weil wir zu einem anderen Zeitpunkt als gewöhnlich gestartet sind. Wir hatten also einen ersten Teil des Quartals, in dem wir offensichtlich keine neuen Smartphones hatten, und dann, als wir die neuen iPhones auf den Markt brachten, haben wir auch die Kanäle gefüllt, was typischerweise bis zu einem gewissen Grad im September-Quartal passiert. Und die Nachfrage war sehr stark, sodass wir, wie ich schon sagte, vor allem bei den Pro-Modellen eingeschränkt waren. Ende Dezember hatten wir einen Bestand an iPhones im Channel, der leicht unter dem des Vorjahres lag. Und wir hatten immer noch ein gewisses Maß an Lieferengpässen, von denen wir glauben, dass wir in der Lage sein werden, sie im Laufe des März-Quartals zu lösen.

Was die sequenzielle Veränderung angeht, so haben wir in den vorbereiteten Bemerkungen über den Gesamtdurchschnitt des Unternehmens gesprochen und gesagt, dass wir erwarten, dass die sequenzielle Entwicklung ähnlich der typischen Saisonalität ist, die Sie in den vergangenen Jahren gesehen haben. Sicherlich ist das letzte Jahr nicht typisch, wegen COVID. Aber wenn Sie zurückgehen, Geschäftsjahr 17, 18, 19, wissen Sie, das ist unser typischer saisonaler Verlauf. Und wir haben ein paar Produktkategorien erwähnt, Dienstleistungen und Wearables, wo wir einen etwas schwierigeren Vergleich haben werden. Und so denke ich, dass Sie Ihre Schlüsse rund um das iPhone ziehen können.

Macwelt Marktplatz

2564481