2650162

iPhone 14 Pro: Kamerabuckel wohl noch dicker

24.03.2022 | 09:20 Uhr | Halyna Kubiv

Apple bereitet wohl die größte Kamera-Neuerung der letzten Jahre vor. Das zieht einige Veränderungen am Gehäuse nach sich.

Als Ende letzten Jahres die ersten Gerüchte über das iPhone 14 aufkamen, hieß es, Apple würde sein Smartphone dicker machen, damit die Kamera wieder bündig mit dem Gehäuse abschließt. Nach den neuesten geleakten Schaltplänen ist das nicht der Fall – ganz im Gegenteil.

Wie Max Weinbach auf Twitter mitteilte, werden das iPhone 14 Pro und 14 Pro Max den größten Kamerabuckel aller Zeiten haben, der 4,17 mm aus der Rückseite des Gehäuses herausragt und eine Gesamttiefe von 12,02 mm hat. Zum Vergleich: Der Kamerabuckel des iPhone 13 Pro hat eine Gesamttiefe von 11,25 mm. Die Kameraanordnung scheint die gleiche zu sein, mit Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Telekamera.

Es gibt jedoch einen Grund für den größeren Vorsprung: Die Kameras selbst werden wahrscheinlich ein größeres Update erhalten. Gerüchten zufolge wird Apple im iPhone 14 Pro eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 48 Megapixel einbauen, das ist eine große Steigerung gegenüber der 12-MP-Kamera, das Apple seit iPhone 6S (2015) einbaut . Zusammen mit den üblichen Nachjustierungen beim Bildchip und Sensor und einer möglichen Verbesserung der Teleobjektiv-Fähigkeiten kann das iPhone 14 Pro in Sachen Kamera einen der gewaltigsten Sprünge bedeuten. 

Die restlichen Abmessungen sind laut dem Dokument denen des iPhone 13 Pro und Pro Max sehr ähnlich:

iPhone 13 Pro: 146,7 × 71,5 × 7,65 mm (mit Kamera 11,25 mm)
iPhone 14 Pro: 147,46 × 71,45 × 7,85 mm (mit Kamera 12,02 mm)
iPhone 13 Pro Max: 160,8 × 78,1 × 7,65 mm (mit Kamera 11,25 mm)
iPhone 14 Pro Max: 160,7 × 77,58 × 7,85 mm (mit Kamera 12,02 mm)

Der Kamerabuckel des iPhone 13 Pro ist bereits sehr groß, sodass selbst zusätzliche 1,2 mm spürbar sein werden. Die Blaupausen enthalten keine Angaben zum Gewicht der neuen Smartphones, sie werden wahrscheinlich die aktuellen 204 Gramm (iPhone 13 Pro) und 240 Gramm (iPhone 13 Pro Max) übertreffen. Die von Weinbach geteilten Skizzen zeigen auch deutlich das neue Bildschirmdesign des iPhone 14 Pro mit einem Kreis-und-Oval-Ausschnitt für die Vorderkamera und Truedepth-Komponenten. 

iPhone 14: Warum sich das Warten wirklich lohnt

Es wird erwartet, dass Apple das iPhone 14 auf einem Event im September vorstellen wird .

Dieser Artikel stammt ursprünglich von unserer Schwesterpublikation "Macworld" .

Macwelt Marktplatz

2650162