2568718

iPhone Fold: LG liefert Apple wohl faltbare Displays

18.02.2021 | 10:28 Uhr | Halyna Kubiv

Anscheinend zapft Apple alle seine Quellen an, wenn es um neue Technologien geht. Cupertino hat wohl LG mit Entwicklung von biegsamen Displays beauftragt.

Wie die chinesische Technologie-Zeitung " Digitimes ", die in der Vergangenheit mit einer recht durchwachsenen Zuverlässigkeit auffiel, berichtet, hat Apple mit LG einen neuen Vertrag abgeschlossen (via " Macrumors "). Dies berichten Quellen in der Zulieferer-Industrie. Demnach soll LG für Apple ein faltbares Display entwickeln, wobei es sich momentan wohl nur um ein Anfangsstadium der Forschung und Entwicklung handelt. Es kursierten davor schon Gerüchte, dass Apple ebenfalls bei Samsung faltbare OLED-Displays bestellt habe.

Die Gerüchte, dass Apple an faltbaren Geräte arbeitet, gibt es seit mehreren Jahren. Besonders 2019 und 2020 gab es vermehrt Meldungen über Patente oder angebliche Zusammenarbeit mit Zulieferern:

Alleine an der Häufigkeit der Meldungen zum Thema "faltbares Smartphone" kann man feststellen, dass der Hersteller ernsthaft in diese Richtung forscht. Apple zapft nicht nur die Expertise von seinen Zulieferern wie LG oder Samsung an, sondern entwickelt selbst Technologien, die die bestehenden Probleme bei den faltbaren Smartphones lösen können. Samsung hat mit seinen Falt-Smartphones bewiesen, dass änderbare Abmessungen prinzipiell möglich sind. Woran solche Geräte noch scheitern, ist die Nachhaltigkeit beim Display – Samsungs erster Versuch auf dem Markt hatte bei den Testern sehr schnell Sprünge aufgewiesen, die Abdeckungsfolie löste sich, Staub gelang unter die oberste Schicht. Offenbar hat der Hersteller mit der zweiten Generation die Kinderkrankheiten behoben .

Wie ein faltbares iPhone aussehen könnte, zeigt der Inhaber des Instagram-Accounts " appledsign ". 

Macwelt Marktplatz

2568718