1033943

iPhone-OS 4 für das iPad

13.04.2010 | 11:42 Uhr |

iPhone-OS 4 für das iPad

Im Vorfeld der iPad-Vorstellung hatten viele gehofft, dass das mit einem deutlich leistungsfähigeren Prozessor ausgestattete iPad Multitasking erlauben würde. Auf dem aktuellen iPad läuft iPhone-OS 3.2 - ohne Multitasking. Während der iPhone-OS-4-Veranstaltung hat Steve Jobs angekündigt, dass das kommende iPhone -OS ab Herbst auch für das iPad zur Verfügung stehen soll. Nicht explizit erwähnt, aber klar ist dabei, dass das iPad ab Herbst auch mit Multitasking glänzen kann.

Neben dem bereits verfügbaren iWork mit Pages, Numbers und Keynote werden bestimmt schnell weitere Business-Apps für das Tablet vorgestellt, ihnen allen tut Multitasking gut. Der Benutzer kann die Arbeit an einem Dokument unterbrechen, um zu surfen oder ein VoIP-Telefonat zu führen.

Natürlich stehen auch die neuen Funktionen von iPhone-OS 4 dem iPad gut zu Gesicht - mit Ausnahme der Verbesserungen an der Kamerasoftware. Das iPad wird sicher noch stärker als Spieleplattform einschlagen als iPhone und iPod Touch, das Game Center ist dabei ab Herbst eine klasse Erweiterung in Richtung Interaktion mit anderen. Eines hat das iPad jetzt schon, das iPhone erst mit OS 4: die Unterstützung von Bluetooth-Tastaturen.

Noch mehr

Nur kurz zeigte Steve Jobs auf der Keynote in der vergangenen Woche weitere neue Funktionen:

  • In-app SMS: Um Nachrichten zu versenden, muss man nicht mehr in die App Nachrichten wechseln, sofern der Entwickler der App die API für In-app SMS genutzt hat.

  • Wallpaper: Nicht nur für den Lock-Screen kann man jetzt ein eigenes Hintergrundbild vergeben, sondern auch für den Home-Screen, der bisher schwarz war.

  • Zugriff auf die Foto-Bibliothek

  • Vom iPhone aufgenommene Fotos bekommen automatisch Geo-Daten, die von iPhoto bekannte Funktion "Orte" sortiert Bilder aus der Bibliothek nach diesen.

  • Quicklook: Das von Mac-OS X 10.5 und 10.6 bekannte Feature gewährt einen kurzen Blick auf die Inhalte eines Dokumentes, ohne dass man dieses mit dem zugehörigen Programm öffnen muss. Apps und die davon erzeugten Dokumente müssen freilich an Quicklook angepasst sein.

  • Wiedergabelisten im iPod erstellen

Macwelt Marktplatz

1033943