971070

iPhone – Offen oder geschlossen?

11.06.2007 | 10:58 Uhr |

iPhone – Offen oder geschlossen?

Ein Produkt, das – nicht nur – die Entwickler sehnsüchtig erwarten, ist Apples kommendes Handy iPhone. Ende Juni will Apple die ersten Geräte ausliefern. Dass das Consumer-Produkt in der Keynote allerdings eine größere Rolle spielt – eher unwahrscheinlich. Allerdings ist das Handy für die Entwickler durchaus interessant. Zumindest wenn Apple das Handy für Dritthersteller von Software öffnen würde. Als Jobs das iPhone auf der Macworld Expo vorstellte, war das Handy ein geschlossenes System. Entwickler sollten keine Anwendungen für das iPhone entwickeln können, gab der Apple-Chef zu verstehen.

Auf der Konferenz „D: All Things Digital“ klang das jedoch nicht mehr derart zwingend. Man werde gegen Ende des Jahres einen Weg finden, damit Dritthersteller Anwendungen für das iPhone programmieren könnten, so Steve Jobs.

Ob es dabei bleibt, und wie der Zugang zum iPhone aussehen wird – das dürfte die Entwickler durchaus interessieren.

Und noch eins...

Und andere Produkte? Das „one more thing“ ist naturgemäß kaum vorherzusagen. Die mobilen Rechner hat Apple bereits überarbeitet. Nachdem die Macbooks geringfügig aufgewertet wurden, hat Apple zudem den Macbooks Pro die Santa-Rosa-Plattform von Intel spendiert.

Ein Update gebrauchen könnten die Displays von Apple. Neue Modelle könnten die umweltschonende LED-Hintergrundbeleuchtung nutzen – und die Umweltbilanz des Unternehmens ein bisschen weiter aufpolieren. Unwahrscheinlich, dass Steve Jobs neue Consumer-Produkte vorstellen wird. Ein iPod Video mit Flashspeicher, überarbeitete iMacs – das dürfte Apple im Rahmen von eigens inszenierten Events vorstellen.

Was der Apple-Chef tatsächlich aus dem Hut zaubert, erfahren Sie im Macwelt Liveticker ab 19 Uhr.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
971070