2236378

iPhone Razr: Apple patentiert faltbare Smartphones

23.11.2016 | 14:48 Uhr |

Wenn sich das neue iPhone biegt und faltet, wird es kein Design-Fehler sondern eine Absicht. Apple patentiert neue Technologie.

Die Rückkehr des Klapphandys: Jacken- und Hosentaschen wachsen nicht im gleichen Maße wie die Displaygrößen der Smartphones, Apple hat für das Problem aber eine Lösung parat und darauf ein Patent gewährt bekommen: Klappen Sie das iPhone einfach zusammen, bevor Sie es verstauen. Möglich machen soll das flexible Handy nicht nur ein biegbares OLED-Display, sondern auch eine entsprechend anpassbare Metallrückseite, im US-Patent No. 9,504,170 über "Flexible Bildschirmgeräte" ist eine Legierung aus Titan und Nickel, aber auch flexible Polymere seien geeignet. Die beiden Hälften des Gehäuses würden durch ein Scharnier zusammengehalten. Anders als die Klapphandys der 90er-Jahre ließe sich das von Apple beschriebene Gerät auch anders herum falten und mit Clips an der Kleidung des Anwenders befestigen. Ob die patentierten Techniken aber jemals zu einem Produkt werden und in welcher Weise, ist völlig offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2236378