2647593

iPhone SE 3: Fans haben Besseres verdient!

11.03.2022 | 15:05 Uhr |

Die Reaktion auf Apples Vorstellung des iPhone SE 3 viel überwiegend negativ aus. Die Fans haben Besseres verdient! Ein Kommentar.

Das neue iPhone SE ist da. Oder doch nicht? Um ehrlich zu sein, sieht es dem letzten iPhone SE, das 2020 auf den Markt kam, zum Verwechseln ähnlich. Und das wiederum kam dem iPhone 8, das 2017 auf den Markt kam, sehr nahe. Obwohl, wenn ich ehrlich bin, sah es gar nicht so anders aus als das iPhone 6, das schon 2014 auf den Markt kam.

iPhone SE 3 bei Amazon für 519 Euro kaufen

Apple hat das iPhone SE 3 vorgestellt und im Vergleich zum Vorgänger muss man schon ziemlich genau hinschauen, um die Unterschiede zu bemerken. Alles, was ihr zu dem neuen Einsteiger-iPhone wissen müsst, verrät euch Simon in diesem Video.  ► Zum Technikliebe T-Shirt-Shop: shop.spreadshirt.de/technikliebe/

Wenn ich großzügig bin, ist das Design also fünf Jahre alt, aber in Wirklichkeit sind es eher acht. Diese Designsprache stammt aus einer Zeit, als Google noch Nexus-Telefone herstellte, Samsung Notes, und LG, HTC und Black Berry überhaupt noch Telefone herausbrachten.

Kurz gesagt: Es ist alt. Das hat natürlich auch Vorteile. Es ist ein komfortables und vertrautes Design. Es bietet Platz für den Home-Button, was bedeutet, dass Apple immer noch ein iPhone mit Touch-ID für diejenigen verkaufen kann, die verständlicherweise nicht für immer darauf verzichten wollen. Und die Benutzer müssen nicht lernen, ihr Telefon fast ausschließlich mit Wischen zu bedienen.

Die Beibehaltung einer physischen Taste hat auch Vorteile für die Barrierefreiheit, obwohl es sich für Menschen mit Barriereproblemen ein wenig wie eine Bevormundung anfühlt, wenn man ihnen sagt, dass sie sich mit einer veralteten Ästhetik und einem winzigen Sub-HD-Display abfinden müssen.

Es kommt noch schlimmer

Apple hat nicht nur dieses "klassische" Design beibehalten, sondern auch beschlossen, dieses Mal mehr zu verlangen. Während die Preise für das iPhone SE im Jahr 2020 ab 479 Euro begannen, startet der Preis für das neue Modell bei 519 Euro - und das in einer Zeit, in der viele im Zielmarkt des SE die steigenden Lebenshaltungskosten zu spüren bekommen. Diese Home-Buttons sind offenbar nicht billig.

Natürlich hat das neue iPhone SE auch seine Stärken, und es wäre unfair von mir, diese nicht zu erwähnen. Kabelloses Aufladen und die Wasserdichtigkeit nach IP67 sowie ein Gehäuse aus Glas und Aluminium heben das SE von der Mittelklasse ab. Außerdem verwendet es den gleichen A15 Bionic-Chipsatz wie die iPhone 13-Serie und wird daher deutlich leistungsfähiger sein als jedes Android-Gerät in seiner Preisklasse.

iPhone SE 3 bei Amazon für 519 Euro kaufen

Doch auch hier gibt es Fragezeichen. Wieder einmal hat Apple den Nachtmodus aus der Kamera-App des 2022 SE gestrichen - obwohl das Telefon genug Leistung besitzt, um die Funktion zu unterstützen - und es gibt auch kein Anzeichen für den Kinomodus beim Video.

Mit einem A15 im Inneren des Telefons sollte es mit beidem problemlos zurechtkommen, was darauf hindeutet, dass Apple sich entschieden hat, die Kamera des SE künstlich zu behindern, um die Leute dazu zu bringen, auch teurere iPhones zu kaufen; besonders unfair, wenn man bedenkt, dass die Kamera-Hardware bereits vergleichsweise bescheiden ist: ein einzelnes Objektiv, das auch ein Überbleibsel des iPhone 8 ist.

Wenn es hier einen echten Vorteil gibt, dann ist es die Langlebigkeit. Während einige Android-Hersteller - insbesondere Samsung - echte Fortschritte beim Versprechen langfristiger Software-Updates für Geräte gemacht haben, haben nur wenige diese Update-Versprechen auf ihre günstigeren Telefone ausgedehnt.

Das 2022 SE, das mit iOS 15 kommt, wird wahrscheinlich noch mindestens fünf Jahre lang Software-Support erhalten und ist eine sichere Wahl für preisbewusste Kunden, die das gleiche Telefon von jetzt bis 2027 verwenden möchten.

Die Apple-Konkurrenz zeigt, wie es geht

Viele Fans empfinden das iPhone SE der dritten Generation als eine Frechheit . Es ist eine Perversion der natürlichen Ordnung, dass ausgerechnet Apple hässliche Hardware auf den Markt bringt und gleichzeitig Leistung verspricht, während seine Konkurrenten ständig mit Ästhetik experimentieren.

Das gilt sogar für billige Handys. Das Realme 9 Pro und 9 Pro+ kosten beide weniger als das neue SE, verfügen aber über ein neuartiges UV-reaktives Design, das im Sonnenlicht seine Farbe ändert. Ob man den Look liebt oder hasst, Realme macht sich zumindest die Mühe, etwas Neues zu versuchen.

Andererseits müsste sich auch Apple nicht besonders viel Mühe geben. Das Design des iPhone 12 Mini und 13 Mini steht bereits zur Verfügung. Sie sind noch kleiner und leichter als das neue SE, haben aber größere Displays und ein Design, das in dieses Jahrzehnt gehört.

Apple muss auch den Rest seines Portfolios im Auge behalten und ist zweifellos besorgt, dass ein erschwingliches SE mit einem aktualisierten Design die ohnehin schon mageren Verkaufszahlen der beiden Mini-Modelle kannibalisieren würde.

Um ehrlich zu sein, hat das Unternehmen wahrscheinlich die richtige Entscheidung getroffen, und das SE wird sich wahrscheinlich gut verkaufen, genau wie das letzte Modell. Das liegt aber auch daran, dass es viele Apple-Nutzer gibt, die einfach nur ein erschwingliches iPhone brauchen und auf die Version angewiesen sind, die Apple ihnen zugesteht.

Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, dann möchte ich Ihnen sagen: Sie haben etwas Besseres verdient. Es gibt bessere billige Handys - aber ich fürchte, sie laufen alle mit Android. Und das will nun wirklich niemand. 

Dieser Artikel erschien zuerst bei unseren Kollegen von Tech Advisor und wurde übersetzt. 

Macwelt Marktplatz

2647593