2597644

iPhone: Stotternde ärgern sich über diesen Emoji-Vorschlag

09.07.2021 | 13:05 Uhr |

Das iPhone schlägt Ihnen seit geraumer Zeit beim Tippen passende Emojis vor. Das kann auch mal in die Hose gehen, wie dieses Beispiel zeigt.

Der britische Verband der Stotternden Stamma übt Kritik an Apples Emoji-Datenbank. Laut Stamma habe man hunderte verärgerte Nachrichten erhalten, dass das iPhone bei Eingabe des englischen Wortes "stammering" (dt.: stottern) das "Woozy Face"-Emoji vorschlägt. Das wird in der Regel zur Darstellung von Betrunkenheit verwendet. Diese Verknüpfung sei "erniedrigend und verletztend", so Stamma.

Über diesen Emoji-Vorschlag ärgert sich der englische Verband der Stotternden.
Vergrößern Über diesen Emoji-Vorschlag ärgert sich der englische Verband der Stotternden.

Unklar ist, ob es sich dabei um eine allgemeine Verknüpfung handelt, die von Hand in Apples Emoji-Datenbank eingetragen wurde, oder ob maschinelles Lernen zum Einsatz kommt. Bei der Eingabe von Emoji berücksichtigt das iPhone schon lange auch die Emoji-Vorlieben des Nutzers, diese werden lokal auf dem iPhone gespeichert. Als Nutzer kann man sich leider keinen Überblick darüber verschaffen, welche individuellen Emoji-Verknüpfungen die künstliche Intelligenz hergestellt hat.

Nur englische Tastatur betroffen

Das Nachrichtenmagazin Heise hat es ausprobiert und konnte beim Begriff "stammering" keinen Vorschlag für das "Woozy Face"-Emoji feststellen. Die Redaktion der Macwelt hat es ebenfalls ausprobiert, wir kamen zu einem anderen Ergebnis: Bei allen iPhones, bei denen neben der deutschen auch die englische Tastatur aktiviert ist, haben wir für den Begriff das entsprechende Emoji angezeigt bekommen. Ist lediglich die deutsche Tastatur aktiviert, blieb der Vorschlag aus. Für den deutschen Begriff "stottern" werden übrigens gar keine Emojis vorgeschlagen.

Macwelt Marktplatz

2597644