2488241

iPhone ab heute für 289 Euro: Vorsicht vor diesem Aldi-Angebot

27.02.2020 | 08:00 Uhr |

Ab heute bietet der Discounter Aldi das iPhone 7 zu einem Hammer-Preis an: 289 Euro. Die ganze Sache hat allerdings einen Haken. Wer bei dem Angebot zugreift, sollte beim Kauf genauer in die Produktbeschreibung schauen.

Da Apple auch noch seinen älteren iOS-Geräten regelmäßig Software-Updates spendiert, lassen sich iPhones auch noch Jahre nach ihrer Markteinführung für einen guten Preis verkaufen und sind bei den Käufern nach wie vor sehr begehrt. Dazu zählt mittlerweile auch das iPhone 7, welches bereits seit vier Jahren auf dem Markt ist. Mit der heutigen Technik kann das 2016er-Modell zwar nicht mehr mithalten, als Einsteiger-Modell taugt es aber allemal.

Ab heute bietet auch der Discounter Aldi Nord das iPhone 7 zum Hammer-Preis von nur 289 Euro an. Auf den ersten Blick scheint das Angebot auch echt passabel:

  • vertragsfrei

  • kein SIM-Lock

  • 12 MP iSight Kamera

  • 7 MP Frontkamera

  • 32 GB interner Speicher

  • Fingerabdrucksensor

  • erhältlich in den Farben Schwarz und Gold 

Auch der Preis scheint ein echter Schnapper zu sein, da selbst der Macwelt-Preisvergleich für das iPhone 7 (32 GB, Schwarz) einen Preis von 374,99 Euro ausspuckt. Im Vergleich dazu ist das Aldi-Angebot rund 86 Euro günstiger.

Tipp: Unser Macwelt-Preisvergleich bietet das iPhone 7 mit 128 GB in Roségold für nur 292,99 Euro an. Jetzt Angebot sichern !

Aber Vorsicht: Nach einem zweiten Blick auf die Produktdetails sollten Sie sich den Kauf bei Aldi noch einmal überlegen.

Das sollten Sie zum Hammer-Spar-Angebot von Aldi wissen

Dass Aldi das Angebot von unserem Preisvergleich unterbieten kann, hat einen bestimmten Grund: Bei dem iPhone 7 im Discounter-Angebot handelt es sich um ein generalüberholtes iPhone 7 – und nicht wie in unserem Vergleich um Neuware. Aldi gibt in der Produktübersicht an, dass das iPhone 7 "vollständig reassembliert" wurde und bei der Überarbeitung "nur Originalteile verwendet" wurden. Darüber hinaus sollen "kosmetische Kontrollen garantieren, dass nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden sind", alle Geräte seien komplett gereinigt, desinfiziert und sicher verpackt.

"Reassembliert" ist im Übrigen nur ein schön klingender Anglizismus, der aus dem Englischen übersetzt "zusammenbauen" bedeutet. Mittlerweile gibt es dafür viele verschiedene Bezeichnungen und viele Anbieter verkaufen generalüberholte Ware. So bekommen Sie derzeit auch bei Amazon das iPhone 7 mit der gleichen Ausstattung für rund 185 Euro ( Hier geht's zum Angebot ) – mehr als 100 Euro günstiger als bei Aldi. Dafür erhält der Käufer bei Amazon nur eine einjährige Garantie, Aldi bietet dahingegen zwei Jahre Medion Garantie an. Mit dem Aldi Talk Startet-Set können sich Käufer jedoch noch ein 10 Euro Startguthaben sichern. Ob dies den Aufpreis von mehr als 100 Euro rechtfertigt, ist fraglich, zumal nur Aldi-Nord-Käufer das Angebot in einer Filiale in Anspruch nehmen können.

Macwelt Marktplatz

2488241