2430036

iTunes vor dem Aus: Podcast-App auf macOS aufgetaucht

21.05.2019 | 13:49 Uhr |

Apple Podcasts könnte bald eine eigene App auf dem Mac bekommen. Dafür spricht ein Hinweis auf Apples Homepage.

Die Zeichen verdichten sich, dass Apple die iTunes-App verschlanken und einzelne Funktionen in eigene Apps auslagern möchte. iTunes erschien 2001 und wurde seitdem mit immer mehr Funktionen ausgestattet. Inzwischen ist es die universelle App für Musik, Filme, Podcasts und vieles mehr. Sowohl zum Kaufen als auch zum Anschauen/Anhören derselbigen.

Außerdem werden iOS-Geräte über iTunes mit dem Mac synchronisiert. Dieser enorme Funktionsumfang hat die App zunehmend unübersichtlicher gemacht. Darüber hinaus hat iTunes mit Bugs und Performanceschwächen zu kämpfen. Apple stand schon immer für die beste User Experience auf dem Markt und iTunes hat sich zum schwarzen Schaf des macOS-Kosmos entwickelt. Doch damit soll bald Schluss sein, das glauben zumindest viele Experten .

Podcasts-App bald auf dem Mac?

Es ist anzunehmen, dass die iTunes-App in naher Zukunft in mehrere Apps aufgeteilt wird. Den Anfang könnten die Podcasts machen, die in eine eigene Podcasts-App wandern. Beim Aufrufen eines Podcasts auf der Apple-Website gibt es neuerdings einen Button "Anhören in Apple Podcasts". Aktuell öffnet sich bei einem Klick noch die iTunes-App, es ist aber davon auszugehen, dass zeitnah die Podcast-App Einzug in macOS findet.

Auf der Apple-Homepage gibt es seit kurzem einen Button "Anhören in Apple Podcasts"
Vergrößern Auf der Apple-Homepage gibt es seit kurzem einen Button "Anhören in Apple Podcasts"
© Apple.com

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2430036