2418300

macOS 10.14.4: Neue Funktionen, News und Korrekturen

26.03.2019 | 12:52 Uhr | Stephan Wiesend

Die neue Version behebt einige Audio- und WLAN-Probleme, Apps wie Safari und iTunes profitieren von Verbesserungen.

Zur gestrigen Keynote sind auch Updates fĂŒr iOS und macOS erschienen. Mit einem Umfang von 2,83 GB (je nach Mac) ist das Update auf Mojave 10.14.4 relativ umfangreich, es bietet eine ganze Reihe an Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Wichtig fĂŒr Airpod-Fans: Die neuen Airpods der zweiten Generation werden jetzt unterstĂŒtzt. iTunes erhĂ€lt außerdem fĂŒr Music-Abonnenten den ĂŒberarbeiteten Tab „Entdecken“, der redaktionelle Highlights in Apple Music anzeigt. Er soll ĂŒber neue Musik, Playlists und weitere Neuheiten informieren.

In den LĂ€ndern USA oder Kanada findet man nach dem Update außerdem die neue App „News“ im Programme-Ordner vor und kann Apples neue Presse-App ausprobieren. In Deutschland und anderen LĂ€ndern ist dies nicht möglich, die App wird nicht einmal angezeigt. (Außer man Ă€ndert die Region auf USA – und dann bekommt man kaum Inhalte).

In den USA und Kanada ist die neue App News enthalten.
VergrĂ¶ĂŸern In den USA und Kanada ist die neue App News enthalten.

Safari

Umfangreich sind die Verbesserungen fĂŒr den Browser Safari: So wird der dunkle Modus jetzt auch bei Webseiten mit eigenen Farbschemas unterstĂŒtzt, nutzt man das automatische AusfĂŒllen von Passwörtern, funktioniert dies jetzt einfacher. Ebenfalls neu: Erst nach einer Interaktion mit einer Webseite kann diese Aufforderungen zu Push-Benachrichtigungen anzeigen. LĂ€dt man eine unsichere Webseite (nur http), liest man außerdem in der Adresszeile „Nicht sicher“. Der nicht mehr gĂŒltige Standard „Do Not Track“ wird ab sofort nicht mehr unterstĂŒtzt – S afari setzt fĂŒr die Erkennung von lĂ€stiger Werbung nun auf die eigene Tracking-Erkennung Intelligent Tracking Prevention .

Weitere Korrekturen

Das Update beinhaltet zahlreiche weitere Verbesserungen: In den USA, UK und Indien bietet die Karten-App nun die Anzeige eines LuftqualitĂ€tsindex. Audioaufnahmen in der App Nachrichten sollen eine bessere QualitĂ€t bieten und externe Grafikkarten (eGPU) werden von der AktivitĂ€tsanzeige besser unterstĂŒtzt. Beim App Store behebt das Update außerdem ein Problem, das die Installation der neuesten Versionen von Pages, Keynote, Numbers, iMovie und Garageband verhinderte.

Beenden soll das Update außerdem Audioprobleme bei USB-GerĂ€ten, die bei den 2018 vorgestellten Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini auftraten. Gemeint ist offenbar eine von Audio-Profis berichtetes Problem mit StörgerĂ€uschen. Korrigiert wird ebenso ein Problem mit der Bildschirmhelligkeit des Macbook Air 2018 sowie Grafikprobleme, die beim aktuellen Mac Mini auftraten: Es gab KompatibilitĂ€tsprobleme mit manchen externen Displays. WLAN-Probleme soll das Update ebenfalls beseitigen, auch einen Fehler bei der Anzeige von Exchange-Accounts. Diese erschienen nach einem erneuten HinzufĂŒgen nicht mehr unter „Internetaccounts“. Auch ein Problem mit AOL-Passwörtern in Mail soll behoben sein.

ZusĂ€tzlich korrigiert das Update zahlreiche Sicherheitsfehler , separate Sicherheitsupdates und Updates fĂŒr Safari sind fĂŒr Ă€ltere Systeme ĂŒber den App Store verfĂŒgbar.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2418300