2418557

macOS 10.14.4: Probleme mit Google-Accounts unter Mail

27.03.2019 | 10:02 Uhr | Thomas Hartmann

Das Update auf macOS 10.14.4 kann für Nutzer eines Google-Accounts in Verbindung mit Apple Mail zu erheblichen Problemen beim Log-in führen.

Von den Schwierigkeiten nach dem jüngsten Apple-Update auf macOS 10.14.4 berichtet unter anderem 9toMac . Dazu gibt es außerdem einen ausführlichen Thread im Apple Support Forum unter der Überschrift ”Mojave 10.14.4 fails to Authenticate Gmail account”, was bedeutet, dass es für manche User unmöglich ist, sich nach dem Betriebssystem-Update in den eigenen Gmail-Account einzuloggen. Tatsächlich haben auch wir die Erfahrung gemacht, uns nach dem Update für unser Google-Konto erneut über die Eingabe von Benutzername und Passwort in Safari authentifizieren zu müssen, was aber in diesem Fall problemlos funktionierte. Andere Nutzer aber berichten in dem Support-Forum, dass sie dieser Prozess in eine endlose Schleife zwingt, mit der ständig wiederholten Aufforderung, dass Google eine komplette Authentifizierung in Safari erfordert. Auch wenn dies scheinbar erfolgreich gelingt, akzeptiert Apple Mail bei diesen Nutzern den Einlog-Vorgang nicht.

Andererseits lassen sich Einträge in Google Calender trotzdem vornehmen, sodass es sich tatsächlich um ein Problem exklusiv mit Apple Mail unter macOS 10.14.4 handelt.

Ein anderer User berichtet, wie er mithilfe des Apple Supports und indem er seinen Bildschirm mit dem Servicemitarbeiter von Apple teilte, durch die verschiedenen Prozesse geführt wurde, bis es endlich wieder funktionierte. Wird in Apple Mail das blitzartige Zeichen für ”offline“ neben dem Account angezeigt, solle man dieses anklicken, um erneut zur Eingabe des Passworts aufgefordert zu werden, dann könnte es klappen. Zur Sicherheit sollte man, wenn man auf diesen Account dringend angewiesen ist, besser noch mit dem Update warten, falls diese Option noch besteht, und hoffen, dass Apple mögliche Fehler bald behebt.

Unterdessen berichten manche User laut 9toMac auch von Problemen mit iOS nach dem Update auf 12.2, hier lassen sich mitunter keine neuen Google-Accounts mit der Mail-App anlegen. Auch dieses Phänomen scheint strikt auf Google-Accounts beschränkt zu sein. Eine Lösung hierfür ist noch nicht bekannt.

Dass iOS und macOS und Google Mail sich nicht gut vertragen, ist lange bekannt. So kam es 2015 zu einem kuriosen Fehler , wobei die Inhaber von iCloud- oder Me-Konten keine Mails von den Nutzer von Gmail- oder Googlemail-Konten erhalten konnten.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2418557