2575772

macOS 11.3 Big Sur bekommt Controller-Emulation

23.03.2021 | 11:15 Uhr | Peter Müller

Für iPad und iPhone entwickelte Apps laufen auch nativ auf Apple-Silicon-Macs. Bisher nehmen aber nur wenige Entwickler die Gelegenheit wahr - denn dem Mac fehlt so einiges. Noch.

iOS- und iPadOS-Apps laufen nativ auf Macs mit Apple Silicon , bisher haben aber nur wenige Entwickler das Angebot angenommen. Anpassungen sind zwar meist kaum nötig, doch für Spiele und andere Anwendungen, die auf Controller und Touchbedienung setzen, ist der Mac unzulänglich.

Das soll sich in macOS 11.3 Big Sur nun ändern, in der vor etwas mehr als einer Woche veröffentlichten vierten Beta findet sich eine Emulation für Controller und Touch-Alternativen, berichtet Mac Rumors nach einem Hinweis eines Lesers. Lässt man unter macOS 11.3 auf einem M1-Mac eine iPhone- oder iPad-App laufen, erreicht man über die Einstellungen ein neues Panel. In diesem lassen sich Tasten für Touch-Alternativen und Game-Controller einschalten. Die X-Taste des Controllers ist dabei etwa auf den Buchstaben Q der Tastatur gelegt, W, A, S, D dienen als Richtungspfeile. Diese dienen als "Touch-Alternativen" zum Drehen der Ansicht, mit der Leertaste emuliert man einen Tipp. Die Pfeiltasten der Mac-Tastatur dienen hier zum Wischen.

Die Touch-Alternativen und der Game-Controller sind unabhängig voneinander, es lässt sich aber immer nur eine der beiden Funktionen nutzen.

Mehr iOS- und iPadOS-Spiele auf den Mac dank der Emulation eines Spile-Controllers …
Vergrößern Mehr iOS- und iPadOS-Spiele auf den Mac dank der Emulation eines Spile-Controllers …
© Macrumors
… und der Touch-Alternativen.
Vergrößern … und der Touch-Alternativen.
© Macrumors

Macwelt Marktplatz

2575772