2641839

macOS 12.2.1: Batterieproblem gelöst

11.02.2022 | 08:10 Uhr | Thomas Armbrüster

Nach dem Update auf macOS 12.2 klagten zahlreiche Nutzer über leer laufende Akkus. Das hat Apple nun gefixt und auch gleich eine Sicherheitslücke in WebKit geschlossen.

Für macOS Monterey 12.2 gibt es ein Update auf Version 12.2.1, mit dem das Problem mit der schnellen Entladung des Akkus im Ruhezustand behoben wird , wenn bestimmte Bluetooth-Geräte mit dem Mac verbunden sind. Laut Angaben von Apple hat dieses Problem aber nur Macs mit Intel-Prozessor betroffen – uns wurde jedoch auch von einem Fall mit einem Macbook Pro M1 berichtet, den wir jedoch nicht reproduzieren konnten.

Apple gibt das Update auch für Macs mit Apple-Chip heraus, denn es wird unter anderem auch eine Sicherheitslücke in WebKit geschlossen, die es ermöglicht hätte, Schadcode auf dem Mac auszuführen. Weitere Angaben zum Inhalt des Updates, das auf unserem Macbook Air rund 1 GB groß ist, macht Apple nicht. Wie üblich installiert man das Update über die Systemeinstellung „Softwareupdate“, ein Neustart ist wie immer erforderlich.

Apple beschreibt die nun geschlossene Lücke wie folgt:

  • Auswirkungen: Die Verarbeitung von in böser Absicht erstellten Web-Inhalten kann zur Ausführung von beliebigem Code führen. Apple ist ein Bericht bekannt, der besagt, dass dieses Problem möglicherweise aktiv ausgenutzt wurde.

  • Beschreibung: Ein "Use after free"-Problem wurde durch eine verbesserte Speicherverwaltung behoben.

  • CVE-2022-22620: ein anonymer Forscher

Da die Lücke offenbar bereits ausgenutzt wurde, ist ein rasches Update dringend angeraten.

Macwelt Marktplatz

2641839