2468343

macOS Catalina: Youtuber stellen Wallpaper nach

14.11.2019 | 14:13 Uhr |

Mitte September fotografierten drei Youtuber eben jene Naturschauplätze, die Apple für seine Betriebssysteme als Hintergrundbild bereitstellt. Das Video über ihren Roadtrip machte sie über Nacht berühmt. Doch damit nicht genug – nun haben sich die YouTuber an das neue Wallpaper von macOS Catalina gewagt.

Vor rund zwei Monaten lädt der Youtuber Andrew Levitt ein Video mit dem Titel „We Recreated Every Apple Wallpaper“ auf seinem Youtube-Kanal hoch. In dem Video begibt sich Levitt mit zwei Freunden auf ein Abenteuer und versucht – wie der Titel des Videos unschwer erkennen lässt – die bekanntesten Apple-Hintergrundbilder so zu fotografieren, wie wir sie von den Bildschirmen unserer Macs kennen.

Seitdem haben sich das Video mehr als 2,3 Millionen Menschen angesehen, mehr als 6.000 Nutzer haben es kommentiert und 130.000 Mal mit „Gefällt mir“ markiert. Das Video wurde schnell zu einem viralen Hit – und das neueste Projekt hat gleiches Potenzial, millionenfach geklickt zu werden.

Denn als Apple im Oktober macOS Catalina vorgestellt hat, wurden mit dem Software-Update neben vielen neuen Funktionen traditionell auch neue Hintergrundbilder eingeführt. Auf mehreren der neuen Apple-Wallpaper ist die Santa Catalina Island abgebildet, eine Insel im Pazifik vor der Küste Kaliforniens. Für die drei Youtuber Grund genug, sich auch dieser Herausforderung zu stellen.

Der Entdecker Sebastián Vizcaíno entdeckte die Insel am 24. November 1602 und nannte sie Sante Catalina, da am nächsten Tag der Gedenktag der heiligen Catherina war.
Vergrößern Der Entdecker Sebastián Vizcaíno entdeckte die Insel am 24. November 1602 und nannte sie Sante Catalina, da am nächsten Tag der Gedenktag der heiligen Catherina war.
© Google

Das große Problem: Catalina Island liegt rund 35 Kilometer vom Festland entfernt – also zu weit entfernt, als dass sie die Insel vom Festland aus mit einer Drohne oder einem Tele-Objektiv fotografieren könnten. Sich ein Boot zu mieten und vor die Insel zu fahren, stellte sich ebenfalls als nicht machbar heraus. Die einzige Möglichkeit, ein Foto des Catalina-Island-Motivs zu bekommen, besteht letztendlich darin, selbst auf die Insel zu fahren und von dort aus mit einer Drohne die Aufnahmen zu machen.

Dies war jedoch schwerer, als gedacht: In einer Höhe von rund 1,4 Kilometern hat die Drohne mit ziemlich starken Windböen zu kämpfen. Und da sich die Drohne direkt über dem Pazifischen Ozean befindet, besteht die Gefahr, dass sie die Verbindung zur Fernbedienung verliert und gegebenenfalls ins Wasser stürzen könnte.

So sehen das Orignal und das nachgemachte Foto im direkten Vergleich aus
Vergrößern So sehen das Orignal und das nachgemachte Foto im direkten Vergleich aus
© YouTube / ANDREW LEVITT

Letztendlich schaffen es die drei Freunde trotzdem. Sogar den beeindrucken Sonnenuntergang können Levitt und seine Freunde einfangen – auch wenn der von Apple noch etwas besser aussieht. Das Foto der drei Youtuber wurde auf jeden Fall noch nachbearbeitet, soviel kann man aus dem Video erkennen. Doch hat auch sicherlich Apple nach dem Fotoshootings nochmal ein paar digitale Verbesserungen an dem Bild vorgenommen.

Zum Video

Macwelt Marktplatz

2468343