2653142

macOS Monterey 12.4: vierte Beta, Firmware für Studio Display

04.05.2022 | 09:15 Uhr |

Ungewöhnlich für Apple: Mit einem Punkt-Update schleicht sich eine Inkompatibilität ein. Diese sollte auf die Beta beschränkt sein. In der zweiten Vorabversion ist sie aber immer noch vorhanden.

Update vom 4.5.2022: Wie bei iOS 15.5 und verwandten Systemen legt Apple nun einen Zahn zu und bringt neue Beta-Versionen im Wochentakt. Die dritte Beta kam am 27. April, nun liegt die vierte vor. Beim letzten Update hatte es nur fünf Betas gegeben, das finale Update dürfte also kurz bevorstehen. Anfang Juni wird Apple auf der WWDC den Nachfolger macOS 13 zeigen, dessen Name noch nicht bekannt ist. Wesentliche Änderungen bringt macOS 12.4 nicht, sondern vor allem Bugfixes. Dazu gehört auch eine neue Firmware für das Studiodisplay, das Fehler mit der Facetime-Kamera zu beheben verspricht .

Update vom 20.4.2022 : Am Abend des Dienstag (MESZ) hat Apple die zweite Entwickler-Version von macOS 12.4 Monterey veröffentlicht , die Public Beta 2 sollte im Laufe des heutigen Tages folgen. Die Inkompatibilität von Universal Control ist offenbar immer noch vorhanden, um die nahtlose Bedienung von Mac und iPad zu nutzen, müssen beide Geräte auf dem gleichen Stand, auf dem iPad also iPadOS 15.5 Beta installiert sein. Was bis dato auch nicht aufgetaucht sind: Hinweise auf neue Hardware wie ein Macbook Air M2, das Apple auf der WWDC Anfang Juni oder kurz davor vorstellen könnte.

Meldung vom 7.4.2022: Nach ein paar ruhigen Wochen hat Apple am Dienstag die ersten Entwickler- und öffentlichen Betas für macOS Monterey 12.4 veröffentlicht. Die neue Version des Mac-Betriebssystems beinhaltet hauptsächlich Fehlerkorrekturen und Sicherheitsupdates, obwohl es möglich ist, dass Hinweise auf neue Hardware versteckt sein könnten, die Apple auf der WWDC Anfang Juni zu präsentieren gedenkt.

Entwickler können das Update über die Apple Developer Website beziehen, Teilnehmer des Public-Beta-Tests finden das Update nach der Installation eines Profils in der Systemeinstellung "Softwareupdate" hinterlegt.

Problem mit der nahtlosen Bedienung

Die Beta von macOS 12.4 enthält einen wichtigen Hinweis für Universal Control (nahtlose Bedienung im Apple-Deutsch genannt) . Wenn Sie macOS 12.4 auf Ihren Mac installieren, müssen alle Geräte, die Sie mit Universal Control verwenden möchten, ebenfalls auf die neuesten Betas aktualisiert werden. Apple hat diese Woche auch die Beta-Version von iPadOS 15.5 veröffentlicht, sodass alle iPads diese Version verwenden müssen und andere Macs, die mit Universal Control verwendet werden sollen, mit 12.4 laufen müssen. Laut Apple ist Universal Control in 12.4 nicht mit macOS 12.3 und iPadOS 15.4 kompatibel. Es war nicht sofort klar, warum oder ob es irgendwelche sichtbaren Änderungen gibt.

Weitere Details zu den Inhalten von Version 12.4 hat Apple nicht genannt. Die Beta-Version 12.4 folgt auf die öffentliche Veröffentlichung von macOS Monterey 12.3 am 14. März und die Veröffentlichung des Updates 12.3.1 am 31. März. Mit Version 12.3 wurde die Universal Control eingeführt, mit der Benutzer einen Mac an ein iPad oder einen anderen Mac anschließen und beide mit derselben Tastatur und Maus steuern können.

Am Dienstag gab Apple bekannt, dass die WWDC in diesem Jahr vom 6. bis 10. Juni stattfinden wird . Das neue Update könnte also bedeuten, dass Apple plant, während der Keynote neue Hardware vorzustellen. In diesem Jahr werden mehrere neue Macs erwartet, darunter ein neu gestaltetes Macbook Air und ein auf Apple-Silizium basierender Mac Pro.

Macwelt Marktplatz

2653142