2239692

macOS Sierra liefert Hinweise auf neue iMacs und einen neuen Mac Pro

08.12.2016 | 12:32 Uhr |

Beta-Tester entdecken in macOS Sierra Hinweise auf kommende Desktop-Grafikkarten für den neuen iMac und Mac Pro.

Nutzer des Hackintosh-Forums tonymacx86 haben im Quellcode der aktuellen Sierra-Beta einige interessante Einträge gefunden. Ein Grafikkartentreiber enthält Hinweise auf drei kommende Grafikkarten-Baureihen von AMD: Polaris 10XT2, Polaris 12 und Vega 10. Da Apple in den aktuellen iMacs Karten der Baureihe Polaris 10 verbaut, handelt es sich bei den beiden Polaris-Modulen wahrscheinlich um neue und leistungsfähigere Karten für die kommende iMac-Generation. Dass es bald neue iMacs geben wird, ist keine Überraschung, erschienen die aktuellen Modelle doch schon 2015. Ein Upgrade sollte im Laufe des Jahres 2017 erfolgen.
 

Interessanter ist allerdings der Eintrag einer Grafikkarte namens Vega 10. Hier kann es sich eigentlich nur um eine Grafikkarte für einen kommenden Mac Pro handeln, für einen iMac wäre sie vermutlich zu „heiß“. Die Vega 10 ist auch als Fury Pro bekannt und soll bis zu 12 Teraflop leisten, bei 16 GB Arbeitsspeicher und 230 Watt. Die für Ende 2016 angekündigte AMD-GPU ist laut Berichten vor allem für Workstations und Server gedacht. Ist doch der aktuell angebotene Mac Pro schon etwas überholt, nutzt aber eine sehr ungewöhnliche AMD Fire Pro Grafikkarte (mit bis zu 3,5 Teraflop Leistung). Für Anwender im Video- und 3D-Bereich ist schließlich wohl die veraltete Grafikkarte das größte Manko des aktuellen Mac Pro. Wann und ob Apple einen neuen Mac Pro vorstellt, ist aber noch ungewiss.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2239692