2436796

watchOS 6: Warum der Umstieg auf neue Apple Watch-Modelle lohnt

24.06.2019 | 14:03 Uhr |

Das im Herbst erscheinende watchOS 6 ist mit allen Apple Watch-Modellen kompatibel. Wer jedoch alle neuen Funktionen nutzen möchte, der muss sich die aktuellste Apple Watch zulegen – die Series 4.

Die Apple Watch ist mehr als nur eine Uhr: Sie ist Chronograph, Fitness-Tracker, Telefon, MP3-Player, Kreditkarte und vieles mehr in Einem. Doch im Gegensatz zum iPhone, bei welchem das Telefonieren aufgrund der vielen anderen Features nicht unbedingt die oberste Priorität beim Nutzer hat, tragen wir die Apple Watch am Handgelenk und lesen von Ihr in erster Linie die Zeit ab.  Selbst wenn wir den Arm heben, um an der Uhr eine andere Funktion als das Ablesen der Uhrzeit zu nutzen, werfen wir zu aller erst einen Blick auf die Uhrzeit.

Dank verschiedener Armbänder in den unterschiedlichsten Farb- und Materialvariationen lässt sich die Apple Watch sehr leicht individualisieren. Und die Zifferblätter bilden hierbei keine Ausnahme: Verschiedene Ausführungen, die um Komplikationen überall auf dem Bildschirm erweitert werden können, sorgen für Abwechslung. Mit watchOS 6 kommen sechs neue Zifferblätter auf die Apple Watch – allerdings nicht auf jedes Modell.

Mehr Features für die Series 4

Die Nutzer der Apple Watch Series 4 können sich auf alle neuen Zifferblätter freuen. Träger der Series 1 bis 3 müssen sich mit lediglich zwei der insgesamt sechs Zifferblätter zufrieden geben: Zahlen Mono und Zahlen Duo werden auch für die ersten drei Generationen der Apple Watch zur Verfügung stehen. Hierbei handelt es sich um zwei Darstellungen der Uhrzeit, die keine weiteren Informationen dank Komplikationen zulassen. Farbe, Schriftart und Stil können jedoch angepasst werden. Die Zifferblätter Modular Kompakt, Solaranzeige, Gradient und California können ausschließlich auf der Series 4 genutzt werden.

Zahlen Duo und Zahlen Mono erscheinen für alle Apple Watch-Modelle.
Vergrößern Zahlen Duo und Zahlen Mono erscheinen für alle Apple Watch-Modelle.
© Apple

Lohnt sich ein Wechsel?

Wollen Sie mehr Abwechslung, die neueste Technik, aktuelle Features und Zifferblätter? Dann kommen Sie wohl nicht darum herum, sich die Series 4 zuzulegen. Das "günstigste" Modell ( Sport-Modell mit Aluminiumgehäuse ) liegt bei 429 Euro. Die Series 4 ist nicht nur schneller und steht mit neuen Gehäusegrößen zur Wahl, sondern besitzt auch lautere Lautsprecher, haptisches Feedback bei der Digital Crown oder etwa eine integrierte EKG-App.

Wenn Sie auf all das keinen Wert legen und Sie mit Ihrer jetzigen Apple Watch gut zurecht kommen, erscheint in diesem Fall ein Wechsel eher weniger sinnvoll. 

Macwelt Marktplatz

2436796