2600969

Apple will Face-ID auf alle seine Geräte bringen

26.07.2021 | 09:40 Uhr | Halyna Kubiv

Die Gesichtserkennung von Apple ist mittlerweile vier Jahre alt, es wird aber noch einige Jahre dauern, bis diese auf Macs ankommt.

Apple pflegt derzeit zwei biometrische Systeme für Anmeldung an diversen Geräten: Die Face-ID auf fast allen iPhones (außer iPhone SE) und den iPads Pro – die Touch-ID auf den iPads, iPads Mini, iPads Air und Macbooks Pro. Zuletzt ist der iMac 24 Zoll in die Gruppe der Touch-ID-Geräte hinzugekommen, der Sensor ist auf der zugehörigen Tastatur untergebracht. Laut Mark Gurman, dem gut informierten Journalisten von "Bloomberg" , arbeitet Apple daran, in einigen Jahren die Face-ID auf alle seine Geräte zu erweitern. Bislang fehlen einige Voraussetzungen für den Vormarsch der Authentifizierung per Gesichtserkennung.

Eine davon sind sicherlich die Kosten: Bei den iPads und dem iPhone SE bieten die Touch-ID nötige Sicherheit, hilft aber auch, den Preis auf einem vernünftigen Niveau zu halten. Der andere Grund, warum die Face-ID nicht in den Macbooks eingebaut werden kann, sind deutlich kleinere Abmessungen der Mac-Bildschirme, das aktuelle True-Depth-System passt einfach nicht ins Innere. Laut Gurman würde Apple seine Touch-ID gleich in die Rente schicken, wenn der Ersatz bereit wäre. Als Unterscheidung zwischen den Einstiegsgräten und der Profi-Reihe könnte die Notch im Display dienen, diesmal aber umgekehrt: Die Highend-iPhones wie Pro oder Max würden gar keine Kerbe mehr im Bildschirm erhalten, das neue iPhone SE beispielsweise schon .

Memojis auf der Spitze des Eisbergs

Solche Änderungen wie Face-ID in den Macs und billigeren iPhones sind jedoch nicht gleich im kommenden Jahr zu erwarten, der Übergang wird in "den nächsten Jahren" stattfinden, man muss also eher mit drei bis fünf Jahren rechnen. Die gleichen Zeitrahmen gelten laut Gurman auch für die iPads. Die Face-ID hat gegenüber der Touch-ID einen entscheidenden Vorteil: Neben der Sicherheit und Authentifizierung eröffnet die True-Depth-Kamera allerhand Möglichkeiten für Augmented-Reality-Anwendungen, Memoji sind da eher eine Schneeflocke auf der Spitze des Eisbergs.

Macwelt Marktplatz

2600969