951400

Arbeitsfluss verbessert

18.04.2006 | 14:21 Uhr | Nikolaus Netzer

Arbeitsfluss verbessert

Auch für die tägliche Arbeit gibt es einige Verbesserungen. Bei der Skriptunterstützung ist der so genannte „Normalmodus“ in überarbeiteter Form in Flash zurückgekehrt. Macromedia hat ihn zu einer Funktion mit Skriptunterstützung umgebaut. Mit Hilfe einer grafischen Oberfläche kann eine Syntaxvervollständigung automatisiert ablaufen.

Beim Öffnen mehrerer Dateien stehen alle Bibliotheken zusammen in einem Fenster. Der Wechsel zwischen den Inhalten geschieht per Menü. Ein neuer Objektzeichenmodus stellt Objekte so dar, wie man es von Vektorzeichenprogrammen wie Illustrator oder Freehand gewohnt ist. Bedienfelder lassen sich nun individuell zusammenstellen und über Karteikartenreiter anwählen. Diese Zusammenstellungen sind speicherbar. Flash zeigt nun auch Objekte, die sich außerhalb der Bühne auf der Montagefläche befinden. Die Größe der Montagefläche ist durch Verschieben des Objektes zum Rand hin veränderbar. Shockwave-Dokumente (SWF) können mit Metadaten versehen werden, die für Suchmaschinen auswertbar Titel und Beschreibung enthalten.

Fokus auf Flash Lite

Besonderes Augenmerk haben die Entwickler der Produktion von interaktiven Inhalten für Mobilgeräte gewidmet. In Flash Professional 8 ist ein Emulator für mobile Endgeräte eingebaut, die den Standard „Flash Lite“ unterstützen. Eine Reihe vorgegebener Profile lässt sich bequem per Menü auswählen und auf ein Flash-Dokument anwenden.

Macwelt Marktplatz

951400