2553851

Belkin Soundform Elite: Smarter Lautsprecher

07.12.2020 | 15:04 Uhr | Peter Müller

Hey Siri, spiel mal … Siri? Ach so, Alexa ist ja auf dem Homepod-Konkurrenten Soundform Elite der Sprachassistent.

Wer seine IT für das Büro und das Smarthome komplett auf Apple eingerichtet und daher weit lieber mit Siri als mit Alexa spricht, der hat mit dem Belkin Soundform Elite nur ein begrenztes Vergnügen – und muss dann eben ein paar Euro mehr für einen Homepod ausgeben oder mit dem Homepod Mini einige Abstriche machen.

In Sachen intelligenter Sound für das Wohnzimmer hat der Homepod Apples sicher Maßstäbe gesetzt, wenn gleich in Hi-Fi-Enthusiasten nicht als eine taugliche Alternative für die High-End-Stereoanlage ansehen und auch andere kritisieren, dass der Sound sich nicht per Einstellungen regeln lässt und gerne mal einen zu wuchtigen Bass produziert.

Mag Amazon mit seinem Echo Studio , den wir letztes Jahr getestet haben, zwar recht ähnliche Klangeigenschaften haben und bei manchen Genres sogar den besseren Sound produzieren, kommt der Belkin Soundform Elite dem Homepod lediglich nahe, erreicht in unseren Ohren aber nicht ganz dessen Klangqualitäten.

Für ein Küchenradio an sich viel zu gut, der Soundform Elite passt besser ins Wohnzimmer
Vergrößern Für ein Küchenradio an sich viel zu gut, der Soundform Elite passt besser ins Wohnzimmer

Dabei klingt der Soundform Elite gar nicht einmal schlecht, den Homepod Mini, den wir etwa zur gleichen Zeit zum Probehören hatten , schlägt er deutlich. Der Bass ist nicht so wuchtig wie der des Homepod, was für einige womöglich ein wichtiges Kriterium wäre, aber es fehlt im auch ein wenig in Mitten und Höhen. Insgesamt klingt der Soundform Elite ein wenig dünner – aber eben nicht so wie Leichtbier im Vergleich zum Vollbier, sondern eher wie Vollbier im Vergleich zum Starkbier: Sein Klang ist ausgewogen und gefällig.

Zwei unterschiedliche Welten

Aber eigentlich dreht sich die Kaufentscheidung um die Frage, welche Plattform es sein soll. Und hier unterscheidet sich der smarte Belkin eben wesentlich, da er Amazons Alexa unterstützt. Das bedeutet keine Abwertung, man sollte aber wissen, auf welches System man sich einlässt. Mit Alexa zieht aber auch gleich das Misstrauen ins smarte Heim ein, denn Amazon ist nicht dafür bekannt, den Datenschutz so streng zu regeln wie es bei Apple der Fall ist. Gleichwohl lassen sich auch in der Alexa-App einige Vorkehrungen treffen, die zu mehr Privatsphäre führen – und am Belkin-Lautsprecher ist sehr gut sichtbar der Aus-Schalter für das Mikrofon angebracht. Anders aber als Amazons eigene Geräte aus der Echo-Reihe, lässt sich auf dem Soundform Elite kein Apple Music nutzen, ein Abonnement von Amazon Unlimited ist empfehlenswert.

Belkin Soundform Elite bei Amazon für 299 Euro kaufen

Oder man nutzt den Belkin-Lautsprecher als Empfangsgerät für Audiostreaming via Airplay 2 – und verzichtet, was Musik betrifft, auf die Sprachsteuerung. Homepod und Soundform Elite lassen sich wunderbar zu einem Multiroomsystem zusammen spannen, damit in der Küche das Gleiche läuft wie im Wohnzimmer, ein Stereopaar bekommt man an iPhone, iPad und Mac aber nur mit zwei Homepods (Mini) hin.

Ein Alleinstellungsmerkmal macht den Belkin Soundform Elite aber dann noch ein Stück attraktiver als etwa Amazons Echo Studio: Das iPhone (oder ein anderes Qi-kompatibles Smarphone) lässt sich auf dem Lautsprecher ablegen und wird so drahtlos geladen. Die Energie, die das iPhone so beim Streamen aufwenden muss, bekommt es dann gleich wieder vom Lautsprecher zurück. In Ruhe lädt das iPhone mit akzeptabler Geschwindigkeit, auch wenn es mangels einer Magsafe-Halterung natürlich nicht immer perfekt auf der Ladespule zu liegen kommt. Aber in einer Stunde bekommt den Akku um etwa 30 Prozentpunkte wieder aufgeladen.

Fazit

Der Belkin Soundform Elite ist ein formschöner und angenehm klingender Smart-Lautsprecher, der an sich in der gleichen Liga wie der Homepod spielen könnte, wäre er nicht für eine andere smarte Plattform konzipiert. Dank Airplay 2 und der klug genutzten Ablagefläche, die das iPhone drahtlos lädt, lässt sich der Lautsprecher auch für den Apple-Haushalt empfehlen, wenn auch mit den bekannten Abstrichen. Der Belkin Soundform Elite ist wahlweise in Weiß oder Schwarz erhältlich und kostet beim Hersteller 299,99 Euro, der Straßenpreis liegt deutlich darunter .

Macwelt Marktplatz

2553851