988920

Disc Blaze 6.1.6

01.12.2006 | 12:44 Uhr |

Mehr Komfort beim Brennen von CDs und DVDs als Finder bietet Disc Blaze 6. Das Programm merkt sich die Zusammenstellung eines Mediums und vereinfacht so wiederkehrende Brennvorgänge wie zum Beispiel Backups.

disc blaze
Vergrößern disc blaze

Neben reinen Mac-Datenträgern mit HFS+ brennt Disc Blaze auch Joliet-CDs/DVDs für Windows, ISO-CDs, UDF für Video-DVDs und für DVDs mit besonders großen Dateien. Auch unterstützt es Audio-CDs sowie Hybrid-CDs für Mac und PC, bei denen der Benutzer festlegt, welche Dateien auf welchem System sichtbar sein sollen.

In einer Leiste lassen sich beliebig viele Zusammenstellungen anlegen, die Disc Blaze ähnlich der Wiedergabelisten in iTunes darstellt. Quelldateien zieht man mit der Maus in das Fenster und für Audio-CDs akzeptiert die Software alle Quicktime-Audioformate, wie MOV, MP3 und ungeschützte AAC-Files. Über das Custom-Icon lässt sich eigentlich ein Schreibtischsymbol festlegen, das später beim Einlegen der CD/DVD erscheint. Leider funktioniert dies im Test nicht. Außer Brennen kann Disc Blaze auch Disc-Images in den Formaten DMG, CDR und ISO erstellen. Ebenso ist es möglich, entsprechende Image-Dateien auf CD/DVD zu schreiben. Im Test funktioniert die Software meist einwandfrei, aber Hybrid-CDs mit unterschiedlichen Inhalten für Mac und PC lassen sich nicht schreiben.

Fazit

Disc Blaze ist sinnvoll, wenn man häufig identische CDs/DVDs brennt. Die im Test aufgetretenen Probleme muss der Hersteller aber noch beseitigen. ar

Wertung

Note: 3,0 befriedigend

Vorzüge merkt sich Zusammenstellungen, günstig, eine Lizenz für Mac, Windows und Linux

Nachteile keine echten Multisessions, einige Funktionen fehlerhaft

Alternative Toast

Preis 20 US$

Technische Angaben

Systemanforderungen: ab Mac-OS X 10.4, CD/DVD-Brenner

Info Radical Breeze

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

988920