2639655

Eigene Tür aus der Ferne mit dem iPhone öffnen – Homematic IP Türschlossantrieb HmIP-DLD

05.02.2022 | 14:50 Uhr |

Die deutschen Entwickler von eQ3 bieten mit Homematic IP ein SmartHome System für Jedermann an: Jeder versierte Haus- und Wohnungsbesitzer kann sein Eigenheim smart machen.

Das Angebot ist vielfältig und wird jedes Jahr weiter ausgebaut: Ob Heizungsregelung oder Lichtsteuerung, es gibt kaum eine Aufgabe, die man mit Homematic IP nicht smart steuern kann. Wie der Namenszusatz IP schon verrät, erfolgt das ganze via Cloud im Internet. Als Nutzer hat man also von überall Zugriff auf das smarte Eigenheim. Die datenschutzkonformen Server des Anbieters stehen in Deutschland. Aus dem großen Angebot von Homematic IP haben wir uns den Türschlossantrieb HmIP-DLD für einen ausführlichen Test besorgt.

Einbau leicht gemacht

Damit man in den Genuss einer automatischen Tür-Öffnung und -Verriegelung kommt, benötigt man neben dem Türschlossantrieb HmIP-DLD noch den Homematic IP Access Point, das Herz des Homematic-IP-Systems. Ist der Homematic IP Access Point an den Router über Ethernet angeschlossen und über die iOS-App eingerichtet, – was in der Anleitung ausreichend gut erklärt wird, – kann der Türschlossantrieb HmIP-DLD angelernt und an der Tür montiert werden.

Die Montage des Türschlossantrieb HmIP-DLD ist sehr einfach. Zuerst wird eine Halterung am überstehenden Schließzylinder befestigt und anschließend der Türschlossantrieb HmIP-DLD daran festgeschraubt. Das hält ausgezeichnet und sicher.
Vergrößern Die Montage des Türschlossantrieb HmIP-DLD ist sehr einfach. Zuerst wird eine Halterung am überstehenden Schließzylinder befestigt und anschließend der Türschlossantrieb HmIP-DLD daran festgeschraubt. Das hält ausgezeichnet und sicher.
© Thomas Bergbold

Die Montage erfolgt über den in der Haustür vorhandenen Schließzylinder, vorausgesetzt, er hat einen ausreichenden Überstand von 8 bis 15 mm. Hier empfiehlt es sich vorab auf der Homepage von Homematic IP zu informieren. Der Schlüssel bleibt dabei im Schloss stecken.

Homematic IP Smart Home Türschlossantrieb bei Amazon

Für den Betrieb des Türschlossantrieb HmIP-DLD werden drei handelsübliche AA 1,5V Batterien benötigt. Mit ein Grund, warum das Gehäuse recht groß geraten ist. Die drei Batterien sollen ausreichend Strom für sechs Monate liefern, was natürlich abhängig von der Häufigkeit der Benutzung ist.

Empfehlenswertes Zubehör ist noch die Schlüsselbundfernbedienung HmIP-KRCK und ein Fenster-Türkontakt, damit man sieht, ob die Haustür auf oder zu ist. Besonders empfehlenswert ist der HmIP-SWDO-I für den verdeckten Einbau.

Der Türschlossantrieb HmIP-DLD ist nur in weiß erhältlich und recht klobig. Dafür glänzt er mit einem sehr kräftigen Antrieb und zur Stromversorgung genügen drei AA Batterien.
Vergrößern Der Türschlossantrieb HmIP-DLD ist nur in weiß erhältlich und recht klobig. Dafür glänzt er mit einem sehr kräftigen Antrieb und zur Stromversorgung genügen drei AA Batterien.
© Thomas Bergbold

Smarte Bedienung mit App

Wer schon mal die Komplexität eines Smart-Home-Systems wie KNX oder dem klassischen Homematic gesehen hat, wird es begrüßen, wenn Einstellungen und Bedienung über eine App erfolgen.

Die sehr reduzierte Benutzeroberfläche der Homematic IP App macht es dem Einsteiger leicht sich zurecht zu finden.
Vergrößern Die sehr reduzierte Benutzeroberfläche der Homematic IP App macht es dem Einsteiger leicht sich zurecht zu finden.

Homematic IP ist hier sehr reduziert unterwegs, um Endnutzer nicht zu überfordern. Über den Menüpunkt "Home" hat man den Status aller Räume direkt im Blick. Unser Türschlossantrieb HmIP-DLD ist im Flur montiert, ein kleines Schlosssymbol zeigt an, ob ab- oder aufgeschlossen ist. Tippt man den Raum mit dem Türschlossantrieb HmIP-DLD an, lässt sich dieser bedienen. Also ab- und aufschließen beziehungsweise die Tür öffnen.

Für das Öffnen der Tür drückt man normalerweise den Türdrücker oder dreht den Schlüssel im Schloss bis zum Anschlag weiter. Genau das kann auch ein Türschlossantrieb und weil das von Tür zu Tür unterschiedlich sein kann, muss dies zuvor in den Einstellungen definiert werden.

Die Konfigurationsmöglichkeiten des Türschlossantrieb HmIP-DLD sind sehr umfangreich. Wichtig bei unserer Haustür ist die „Haltezeit beim Öffnen“, damit diese auch aufspringt.
Vergrößern Die Konfigurationsmöglichkeiten des Türschlossantrieb HmIP-DLD sind sehr umfangreich. Wichtig bei unserer Haustür ist die „Haltezeit beim Öffnen“, damit diese auch aufspringt.

Für die Einstellungen gibt es einen separaten Menüpunkt unter „…mehr“. Hier werden unter dreizehn Punkten zum Beispiel die Anzahl der Umdrehungen für das Abschließen oder die Haltezeit beim Öffnen angegeben. Letztere ist wichtig, damit die Tür tatsächlich aufspringt. Bei unserer Haustür mussten wir die Standardwerte erhöhen. Ein weiterer Punkt, der hier definiert wird, ist ein automatisches Abschließen, zum Beispiel jeden Tag um 23 Uhr.

Für einen Türschlossantrieb ist es aber nicht nur wichtig, wie man ihn bedient und wann er sich automatisch verriegelt. Die Zutrittsberechtigungen für Hausbewohner und zum Beispiel einer Reinigungskraft lassen sich auch bequem über die App definieren.

Für jeden Benutzer lassen sich Zutrittsberechtigungen in der App definieren. Zum Beispiel für eine Putzfrau oder Pflegekraft, damit diese nur zu bestimmten Tageszeiten die Tür öffnen darf.
Vergrößern Für jeden Benutzer lassen sich Zutrittsberechtigungen in der App definieren. Zum Beispiel für eine Putzfrau oder Pflegekraft, damit diese nur zu bestimmten Tageszeiten die Tür öffnen darf.

Das Schöne beim Homematic IP System: Man muss hierfür keine Accounts anlegen, eine Freigabe erfolgt entweder für die iPhones der Hausbesitzer oder der optionalen Schlüsselbundfernbedienung HmIP-KRCK. Die Schlüsselbundfernbedienung HmIP-KRCK empfiehlt sich speziell für Personengruppen, wie einer Reinigungs- oder Pflegekraft, die nur Zugriff auf das Türschloss haben sollen.

Die Zutrittsberechtigungen kann Tages- und Uhrzeitabhängig vergeben werden, zum Beispiel immer dienstags von 10 bis 16 Uhr. Versucht die Person außerhalb der Zeit sich Zutritt zu verschaffen, wird dies abgelehnt, der Türschlossantrieb also nicht bedienen. Leider wird das nicht vom System protokolliert. Ebenso wenig wie die Schlüsselbundfernbedienung HmIP-KRCK als extra Gerät im Protokoll auftaucht. Im Protokoll wird das so angegeben, als wenn man die Tasten am Türschlossantrieb HmIP-DLD direkt gedrückt hätte.

Komplettes Smart-Home-System über die Cloud

Hat man sein Homematic IP System mit weiteren Produkten, wie Heizkörperthermostaten oder Fensterkontakten ausgebaut, finden man unter dem Menü „…mehr“ auch Automatisierung nach einfachen Wenn-Dann Abfragen.

Homematic IP Starter-Set bei Amazon

Sehr praktisch ist vor allem der Ausbau zu einer Alarmanlage, in die man den Türschlossantrieb HmIP-DLD integrieren kann. Die Möglichkeiten und die Einrichtung werden in zahlreichen Videos des Herstellers erklärt.

Damit das Homematic IP System über die App bedient werden kann, wird ein aktiver Internetzugang benötigt. Die dazu nötige Homematic IP Cloud wird ausschließlich auf deutschen Servern betrieben. Persönlichen Daten werden keine benötigt und technische Gerätedaten werden anonym gespeichert. Rückschlüsse auf die Identität des Nutzers sowie das individuelle Nutzerverhalten sind nicht möglich.

Die Bedienung des Türschlossantrieb HmIP-DLD vereinfacht sich durch ein Widget.
Vergrößern Die Bedienung des Türschlossantrieb HmIP-DLD vereinfacht sich durch ein Widget.

Empfehlung

Ein Design-Highlight ist der Türschlossantrieb HmIP-DLD nicht, hier regiert die Funktion. Dafür überzeugt die Zuverlässigkeit. Eine gute Internetverbindung vorausgesetzt, war die Reaktion auf den Befehl in der App erfreulich flott ausgeführt. Schneller als bei einigen Mitbewerbern mit Bluetooth.

Die App selbst ist schlicht gehalten, Kurzbefehle und Siri sind leider noch nicht möglich. Man kann sich über ein Widget behelfen, das den Zugriff zumindest über den Sperrbildschirm flotter macht. Ansonsten ist auch so etwas Banales wie die optionale Fernbedienung keine schlechte Wahl. Vor allem für Familienmitglieder ohne iPhone oder einer Reinigungs- beziehungsweise Pflegekraft. Klasse, dass hierfür keine Accounts angelegt werden müssen. Alles wird nur in App des Admins definiert.

Was noch fehlt im Homematic IP Universum, ist ein Keypad, dafür gibt es einen Fingerabdrucksensor bei ELV im Shop, welcher eingesetzt werden kann. Die Installation ist jedoch nicht ganz trivial und benötigt einen versierten Elektriker.

Komfortfunktionen wie eine automatische Tür-Öffnung bei Annäherung fehlen, dafür lässt sich das Homematic IP System zu einem vollständigen Smart-Home ausbauen. Der Türschlossantrieb HmIP-DLD empfiehlt sich daher für alle, die mehr als nur einen smarten Türöffner wollen und auch schon an eine Alarmanlage denken oder eine Alternative zu Homekit suchen.

Homematic IP Türschlossantrieb HmIP-DLD

Hersteller:

eQ3

Preis HmIP-DLD:

149,95 Euro

Preis Set mit Access Point: 

189 Euro

Note:

4,5 Sterne

Vorteile:

einfache Montage, günstiger Preis, Zuverlässig, breit ausbaubares System, deutsche Cloud Server, einfache App, kombinierbar mit Alarmanlage, kräftiger Antrieb

Nachteile:

schlichtes Design, derzeit kein Keypad lieferbar, keine Alarmmeldung bei versuchten unerlaubten zutritt, kein Siri/Homekit, keine automatische Türöffnung bei Annäherung an das Haus

Homematic IP Smarthome Türschlossantrieb bei Amazon

Empfehlenswertes Zubehör:

Fenster- und Türkontakt

Schlüsselbundfernbedienung

Macwelt Marktplatz

2639655