1570375

Einzelne Fotobuch-Anbieter im Vergleich

04.09.2012 | 16:36 Uhr | Markus Schelhorn

Albelli

Albelli
Vergrößern Albelli
© Albelli

Seit neuestem bietet Albelli ein Mac-Programm zum Gestalten von Fotobüchern an. Der Foot-Browser unterstützt auch eine iPhoto-Bibliothek recht gut. Ein Fotobuch lässt sich sehr leicht gestalten und bietet die Möglichkeit, das Layout individuell zu wählen. Rahmen, Schablonen und Hintergründe lassen sich auf Wunsch direkt von der Albelli-Gestaltungssoftware heraus zu vielen Themen herunterladen.


Apple
Der Bestellvorgang bei Apple ist denkbar einfach, aber auch als einziger im Test ohne die Möglichkeit, mehrere Produkte auf einmal bestellen zu können. Eine Sammelbestellung ist mit allen anderen Produkten möglich. Die Buchgestaltung mit iPhoto oder Aperture gelingt komfortabel, zudem bieten die Apple-Fotobücher ansprechende Vorlagen sowie die naturgemäß beste Integration in das Apple-Umfeld. Für die Bestellung verwendet man dieselbe Apple-ID, mit der man auch in iTunes bezahlt. Eine Kreditkarte ist Pflicht.


Cewe Fotobuch

Cewe Fotobuch
Vergrößern Cewe Fotobuch
© Cewe

Cewe Fotobuch hat ein sehr großes Partnernetz, darunter viele Einzelhandelsketten wie beispielsweise den dm-Drogeriemarkt, den wir für unseren Test gewählt haben. Der große Vorteil: Man kann von zu Hause aus ein Fotobuch gestalten, via Internet bestellen und es später in einer Filiale abholen. So spart man sich die Versandkosten. Das Designprogramm von Cewe Fotobuch kann seine Windows-Herkunft nicht verbergen. Sogar das Navigieren durch die Ordnerstruktur ist wie bei Windows angelegt. Die Designmöglichkeiten sind vielfältig, zudem gibt es viele Vorlagen, die wohl Geschmackssache sind. Zudem bietet die Software gute Automatikfunktionen. Legt man ein Fotobuch an, werden die Bilder automatisch „verbessert“. Vor allem bei Aufnahmen mit absichtlich wenig Kontrast, beispielsweise Highkey-Bilder oder Bilder im Retro-Look, kann hier die automatische Bildkorrektur mehr verschlimmbessern als Gutes tun. Da man meist selbst die Kont­rolle der Bilder in den eigenen Händen hat und moderne Digitalkameras meist schon recht gute Ergebnisse liefern, empfehlen wir, diese automatische Korrektur zu deaktivieren.


Fotobuch.de

Fotobuch.de
Vergrößern Fotobuch.de
© Fotobuch.de

Auch das Designprogramm von Fotobuch.de kann seine Windows-Herkunft nicht leugnen. Hier hat man im Expert-Modus ebenfalls sehr gute Gestaltungsmöglichkeiten, die kaum Wünsche offen lassen. Zudem kann man sich viele Vorlagen zu allen Themenbereichen installieren, darunter durchaus ansprechende, die es mit iPhoto-Fotobuchvorlagen aufnehmen können. Es lässt sich aber per Voreinstellung kein seitenfüllendes Bild wählen. Hier kann man sich zunächst seine eigene Vorlage erstellen, die sich als Projektdatei speichern lässt, falls man öfter ein iPhoto-Fotobuch mit Fotobuch.de bestellen möchte. Eine Vorlage kann man über „Bearbeiten > Arbeitsfläche kopieren“ und „Bearbeiten > Einfügen“ auf andere Seiten übertragen. Das funktioniert aber nur bei Doppelseiten. Auch Fotobuch.de bietet wie Cewe Fotobuch eine automatische Bildkorrektur, die sich deaktivieren oder nur auf bestimmte Bilder anwenden lässt. Auf der letzten bedruckten Seite im Buch fügt Fotobuch.de einen kleinen Strichcode mit Logo ein, auf der Rückseite des Buchs ist zudem ein großes Logo abgedruckt.


Photographerbook.de

Photographerbook.de
Vergrößern Photographerbook.de
© Photograperbook.de

Äußerst einfach kann man ein iPhoto- beziehungsweise Aperture-Fotobuch bei Photographerbook bestellen. Die Kurzfassung: Man schickt diesem Dienst einfach das exportierte iPhoto- beziehungsweise Aperture-Fotobuch. Auf der Webseite ist dies allerdings verwirrend angegeben, denn der direkte Weg geht hier über den Menüeintrag „PDF Bestellung“ und nicht über den Kasten „Fotobuch PDF-Daten aus iPhoto“. Bei der PDF-Bestellung wird man Schritt-für-Schritt durch die Bestellung geführt, beim Wunschformat hat man unter anderem die Auswahl zwischen iPhoto gebunden „Groß“ und „Extra Groß“. Rund 30 Minuten nach dem Upload erhält man eine Bestätigungs-Mail mit einer Zahlungsanweisung, nach Zahlungseingang wird das Buch produziert.


Poster XXL

Poster XXL
Vergrößern Poster XXL
© Poster XXL

Eigentlich auf Wandschmuck spezialisiert und in diesem Bereich mit dem breitesten Produktangebot im Testfeld, bietet Poster XXL auch Fotobücher an. Diese lassen sich schnell und einfach online gestalten und bestellen. Auffällig ist, dass ein Fotobuch im A4-Hochformat deutlich günstiger zu haben ist. Wir bewerten hier aber das A4-Querformat. Die Fotobuch-Gestaltung gelingt einfach und flott, allerdings hat man nur wenig Gestaltungsmöglichkeiten.


Viaprinto

Viaprinto
Vergrößern Viaprinto
© Viaprinto

Viaprinto, erst seit letztem Jahr auf dem Mark, gehört wie Cewe Fotobuch zum Cewe-Konzern und ist eigentlich auf den Business-Kunden ausgerichtet. So bietet Viaprinto auch kein eigenes Gestaltungs-Programm für Fotobücher.
Wie bei Photographerbook kann man dennoch ein iPhoto-Fotobuch direkt bestellen. Die Vorgehensweise ist hier allerdings eine andere und wie es genau geht, erklärt Viaprinto in seinem Hilfe-Bereich mit dem Suchbegriff „iPhoto“.
Zunächst muss man über den Drucken-Befehl „Papierformat > Eigene Papierformate“ anwählen, die Ränder auf Null setzen und 205 auf 270 Millimeter als Breite und Höhe angeben. Dann exportiert man das Buch über „PDF > Als PDF speichern“. Auf diese Art wächst unser 34 Seiten umfassendes Fotobuch auf eine Größe von über 500 MB, zehnmal so viel wie bei dem PDF-Export von Photographerbook, bei dem die Schrift übrigens auch als Vektorgrafik erhalten bleibt. So dauert der ganze Bestell­vorgang, der online vonstatten geht, bei Viaprinto deutlich länger. Dafür bietet Viaprinto einige Vorteile: Man kann seine eigene Absenderadresse angeben, zudem lässt sich dem Buch ein eigenes Begleitschreiben beifügen. Das ist bei keinem anderen der getesteten Anbieter möglich. Und wie bei Photographerbook und bei Apple, falls man dort die Funktion deaktiviert, wird nirgendwo im Buch ein Logo oder ein Strichcode abgedruckt. Der Versand ist zudem sehr schnell und das Buch das Günstigste im ganzen Testfeld.

Macwelt Marktplatz

1570375