963518

Fazit

29.01.2007 | 13:44 Uhr |

Fazit

Sieger: Im direkten Vergleich aller MPEG-2-Encodings (von links nach rechts: Cleaner, Compressor, Episode Pro, Squeeze) zeigt sich, dass Episode Pro die wenigsten Artefakte erzeugt, Squeeze dagegen ein sehr dunkles Bild mit Treppchen.
Vergrößern Sieger: Im direkten Vergleich aller MPEG-2-Encodings (von links nach rechts: Cleaner, Compressor, Episode Pro, Squeeze) zeigt sich, dass Episode Pro die wenigsten Artefakte erzeugt, Squeeze dagegen ein sehr dunkles Bild mit Treppchen.

Wer jeden Tag in verschiedene Videoformate für unterschiedliche Anwendergruppen und Betriebssysteme komprimiert, kommt mit Compressor 2.3 nicht aus, sondern benötigt einen Komprimierer wie Episode.

Kaufempfehlung: So finden Sie das richtige Programm

Episode Pro 4.1.3 Unter den kostenpflichtigen Anwendungen ist Episode Pro 4 nicht nur das günstigste, sondern auch das im Durchschnitt schnellste und qualitativ hochwertigste Programm. Meist wird sogar die günstige Standardversion des Programmes ausreichen, da die Proversion eigentlich nur für Workgroups interessant ist, oder für Kunden, die viel mit Standards wie IMX, MXF oder anderen MPEG-2/-4 Transportformaten arbeiten.

Cleaner 6.5.1 Leider sehr enttäuschend fällt das Fazit für Altmeister Cleaner aus, der mittlerweile nicht nur vergleichsweise teuer, sondern auch langsam und qualitativ allenfalls Mittelmaß ist. Sollte der neue Besitzer Autodesk noch weiter am erfolgreichen Vertrieb dieses Stapelkomprimiers interessiert sein, wird dringend ein Update benötigt.

Squeeze 4.5 Neben einigen sehr brauchbaren Funktionen überrascht Squeeze mit extrem hoher Geschwindigkeit bei Flash-Filmen und einer sehr guten Qualität beim MPEG-4-H.264-Encoding. Häufige Abstürze und eine hakelige Oberfläche fallen negativ auf. Wer keinen Windows-Media-Encoder braucht, und hauptsächlich mit Flash-Video arbeitet, findet in der Squeeze Compression Suite ein gutes Programm.

Compressor 2.3 Außerhalb der Wertung läuft Compressor, der sich vor allem für schnelle MPEG-2-Encodings empfiehlt und auch bei allen anderen Quicktime-basierten Formaten eine gute Figur macht. Wer hauptsächlich für DVD oder in Quicktime arbeitet, oder zusätzliche Plug-ins für Real und Windows Media installiert, ist mit dem kostenlosen Compressor zumindest für unregelmäßige Encodings gut bedient.

Macwelt Marktplatz

963518