1001196

Fazit

07.11.2008 | 12:57 Uhr |

Fazit

Schriftfonts auf dem Mac lassen sich durchaus in den Griff kriegen - nicht nur im Office- und Homebereich, sondern auch dort, wo jeden Tag mit hunderten unterschiedlicher Exponate jongliert wird. Grundlegend strukturieren lassen sich Schriftsammlungen bereits mit dem Apple-eigenen Tool Schriftsammlung. Für professionelle Ansprüche bieten sowohl Font Explorer X als auch Suitcase Fusion alles Nötige. Komplexen Netzwerken schließlich greift Extensis mit seiner Speziallösung Universal Type Server unter die Arme.

Auch wenn das Softwareangebot mit vier Alternativen klein ist, reicht die Auswahl für dieses Marktsegment. Selbst in der PC-basierenden Medienproduktion haben sich Suitcase Fusion und Font Explorer als feste Größen etabliert. In Sachen Font-Verwaltung ist auf dem Mac alles verfügbar - und das zum Nulltarif oder einem geringen Preis. Nur die Tools einsetzen - das muss jeder noch selbst. Die erste Mühe macht sich aber durch einen schnelleren Mac und weniger Probleme schnell bezahlt.

Macwelt Marktplatz

1001196