2572639

LED-Flächenleuchten für optimales Licht bei Videokonferenzen & Live-Streams

10.03.2021 | 14:02 Uhr |

Lieber gar kein Bild als ein schlechtes: Mit dem richtigen Zubehör müssen Sie aber nicht im Dunkeln sitzen.

Das Gegenüber sitzt im Dunkeln und ist nicht zu erkennen – nur Pixelblöcke im grauen Einerlei. Licht ist extrem wichtig, daher ist es kein Wunder, das es so viele Tutorials zu Licht und eine fast unüberschaubare Auswahl an Lampen dazu gibt. Doch wie sieht die ideale Lampe aus, was sollte sie können?

Während man zu früheren Zeiten noch Halogen und Tageslichtbirnen kannte, hat sich heutzutage die LED durchgesetzt. Sie bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel geringe Abwärme, hohe Lichtausbeute, Akkubetrieb und Einstellung der Farbtemperatur. Gerade das Einstellen der Farbtemperatur ist wichtig. Entweder, um gezielt mit warmem oder kaltem Licht eine Lichtstimmung zu zaubern oder um die Beleuchtung auf den Weißabgleich der Kamera einzustellen.

Man kann auch bewusst eine Mischlichtsituation herstellen, bei der man warmes Licht für die Ausleuchtung des Gesichts verwendet und kaltes Licht als Akzentlicht für den Hintergrund. Neben der Farbtemperatur ist auch die Abstrahlcharakteristik wichtig. Kleine Lampen können nur eine geringe Fläche ausleuchten, während große Lampen nicht nur eine größere Fläche, sondern auch weicheres Licht liefern können. Zusätzlich bringen Vorsätze, sogenannte Diffusoren oder Softboxen ein weiches Licht, bei Lampen, die das von Hause aus nicht vermögen.

Gerade im Video- und Fotobereich werden für die Ausleuchtung von Szenen und Objekten verschiedenen Lampen mit Vorsätzen kombiniert. Klassiker hier ist ein weiches Hauptlicht für das Portrait, kombiniert mit einem härteren Effektlicht und einem Licht für den Hintergrund. Für unseren Einsatz, wo ich nur ein Objekt beziehungsweise eine Person vor der Kamera beim Livestreaming ausleuchten muss, kommt man auch mit weniger Lampen zurecht. Manchmal reicht sogar nur eine.

LED-Flächenleuchten

Ulanzi R70-RGB

Die universellste Lampe ist die Flächenleuchte. Universell, weil man sie nicht nur für Videokonferenzen und Livestreaming einsetzen kann, sondern auch zum Ausleuchten der eigenen Videos. Zum Beispiel die VIJIM R70 RGB, mit einer Leuchtfläche von 6 cm x 11 cm. Sie verfügt über insgesamt 158 LEDs und kann damit nicht nur Licht mit einer Farbtemperatur zwischen 2700 und 8500 Kelvin abgeben, sondern auch Effektlicht mit maximal 360 Farben.

Das R70 RGB lässt sich entweder als Effektlicht einsetzen oder dank 5000-mAh-Akku und insgesamt sechs ¼-Zoll-Gewinde, auch als Videolicht auf der Kamera.
Vergrößern Das R70 RGB lässt sich entweder als Effektlicht einsetzen oder dank 5000-mAh-Akku und insgesamt sechs ¼-Zoll-Gewinde, auch als Videolicht auf der Kamera.
© Thomas Bergbold

Die Lichtqualität der LEDs wird mit einem CRI besser als 95 angegeben. Ein guter Wert, der die R70 RGB auch für das Ausleuchten von Fotos und Videos tauglich macht. Die Helligkeit wird mit 1070 Lux auf 0,5 m angegeben, was nicht nur für unseren Einsatzzweck, sondern auch als Videolicht auf der Kamera montiert für normale Filme ausreichend ist.

Energie bekommt die R70 RGB durch einen integrierten 5000-mAh-Akku. Geladen wird er über einen Power-Delivery-USB-C Anschluss und spendet genug Saft für maximal zehn Stunden.

Dank dem aussagekräftigen Display ist die Bedienung des R70 RGB kein Problem.
Vergrößern Dank dem aussagekräftigen Display ist die Bedienung des R70 RGB kein Problem.
© Thomas Bergbold

Zur Bedienung befinden sich an der Seite zwei Taster, ein Drehregler und ein Dreh-Drückregler. Auf diese Weise stellt man komfortabel die Helligkeit ein, verändert die Farbtemperatur und wählt das Effektlicht. Die Kurzanleitung erklärt das relativ gut und das Display auf der Rückseite zeigt einem in Klartext, was man eingestellt hat. Als zusätzliches Gimmick gibt es noch 20 Lichtszenen, wie Farbverläufe und Lichtblitze.

Was nützt aber die beste Ausstattung, wenn man die Lampe nicht gut einsetzen kann? Aber auch hier hat sich VIJIM viele Gedanken gemacht. Das robuste Vollmetallgehäuse ist magnetisch und besitzt insgesamt sechs ¼-Zoll-Gewinde zur Montage. Zusätzlich gibt es aber auch noch zwei um 360 Grad bewegliche Arme, die nicht nur eine sehr universelle Ausrichtung auf dem Stativ zulassen, sondern auch noch selbst als Stütze dienen. Damit lässt sich das R70 RGB auch leicht ohne Stativ auf den Tisch stellen.

Das R70 RGB überzeugt nicht nur mit seinem robusten Gehäuse, sondern ganz besonders durch den flexiblen Arm.
Vergrößern Das R70 RGB überzeugt nicht nur mit seinem robusten Gehäuse, sondern ganz besonders durch den flexiblen Arm.
© Thomas Bergbold

Empfehlung

Als Effektlicht für Objekte ist das kompakte R70 RGB fast zu schade. Durch die sehr intelligente Armkonstruktion lässt sich die LED-Leuchte optimal ausrichten. Damit ist es ein tolles Licht um kleine Objekte genauso wie Gesichter ins optimale Licht zu setzen. Zusätzlich hat uns im Test auch das sehr robuste Gehäuse gefallen.

Sehr praktisch ist der integrierte Akku, der bei unserem im Test bei mittlerer Helligkeit rund vier Stunden hielt. Mit einem Gewicht von nur 269 Gramm ist es ein perfektes Immer-dabei-Licht auch für unterwegs.

Sehr überzeugend ist nicht nur die Lichtabstrahlung durch den integrierten Diffusor, sondern auch die Bedienung. Daran hat das informative Display einen nicht unerheblichen Anteil.

Das R70 RGB ist für 79,95 Euro direkt beim Hersteller zu beziehen.

Elgato Key Light Air

Eine LED-Flächenleuchte muss in erster Linie ein schönes, nach Möglichkeit weiches Licht erzeugen können. Helligkeit und Farbtemperatur sollte natürlich auch einstellbar sein und ein stabiles Stativ gehört logischerweise auch dazu.

Elgato hat sich gedacht, da geht noch mehr und so ist das Elgato Key Light Air eine modernere, smarte LED-Flächenleuchte, die ihresgleichen sucht. Was macht die Key Light Air jetzt so einzigartig und smart?

Die smarte LED-Flächenleuchte ist das Elgato Key Light. Software beziehungsweise App gesteuert lässt es sich über ein Schaltpult wie das Elgato Stream Deck schalten.
Vergrößern Die smarte LED-Flächenleuchte ist das Elgato Key Light. Software beziehungsweise App gesteuert lässt es sich über ein Schaltpult wie das Elgato Stream Deck schalten.
© Thomas Bergbold

Es ist die Steuerbarkeit mittels der Software Control Center. Diese gibt es für iOS und macOS, Control Center ist eine einfache Fernbedienung. Es geht jedoch auch noch anders, nämlich mit dem Bedienpult Stream Deck. Das Stream-Deck gibt es in drei Größen, mit neun, 15 und 32 Tasten, die frei mit Funktionen belegbar sind. Das können die Befehle für die Key Light Air sein, aber auch die Stream-Steuerung mit OBS oder macOS-Tastaturkürzeln.

Das Besondere an den Elgato-Lampen wie dem Key Light Air und dem Ring Light ist die Softwaresteuerung. Das kann über ein Zusatzprogramm auf dem Mac sein oder mit der iOS App, die als Fernbedienung dient. Wer das Steuerpult Stream Deck besitzt, kann die Tasten des Stream Decks mit Steuerungsfunktionen des Key Light Air belegen.
Vergrößern Das Besondere an den Elgato-Lampen wie dem Key Light Air und dem Ring Light ist die Softwaresteuerung. Das kann über ein Zusatzprogramm auf dem Mac sein oder mit der iOS App, die als Fernbedienung dient. Wer das Steuerpult Stream Deck besitzt, kann die Tasten des Stream Decks mit Steuerungsfunktionen des Key Light Air belegen.

Darüber hinaus setzt Elgato auf 80 LEDs von Osram mit einer maximalen Helligkeit von 1400 Lumen. Die Farbtemperatur ist einstellbar von 2900 bis 7000 Kelvin und der Farbwiedergabeindex ist besser als CRI 92. Für die WLAN-Verbindung wird 802.11 b, g oder n benutzt. Im Lieferumfang ist ein hochwertiger Tischfuß mit einer einstellbaren Höhe von 60 bis 88 cm. Die Neigung wird mit einem Kugelkopf variiert. Eine Besonderheit gibt es noch auf der Rückseite der Stativstange, eine Klemmnut für das Kabel. Dadurch ist das Kabel platzsparend an der Stange fixiert und baumelt nicht in der Gegend herum.

Wohin mit dem Kabel? Keine Frage beim Key Light Air. Die Nut zum Einklemmen des Kabels ist eine saubere Sache.
Vergrößern Wohin mit dem Kabel? Keine Frage beim Key Light Air. Die Nut zum Einklemmen des Kabels ist eine saubere Sache.
© Thomas Bergbold

Empfehlung

Ein LED-Licht mit Fernbedienung ist schon eine feine Sache, wobei die Sache dann so richtig rund wird, wenn man das Stream-Deck dazu benutzt. Dann hat man nämlich die Steuerung des Streams, des Tons und dem Licht alles auf einem Steuerpult. Wer nur das Key Light Air wegen seines sehr angenehmen weichen Licht nutzen möchte, hätte sich wie beim Ring Light auch zwei Tasten zur Steuerung direkt am Key Light Air gewünscht.

Das Key Light Air ist sonst ein sehr durchdachtes LED Licht, bei dem auch so Kleinigkeiten wie der sehr stabile Tischfuß und die Klemmnut für das Kabel überzeugt. In der Summe eine der besten LED-Flächenleuchten mit einem sehr augenfreundlichen Licht. Was gerade dann wichtig ist, wenn man direkt davor sitzt. Der Preis von 129,99 Euro geht daher voll in Ordnung und ist die LED-Lampe wert.

Key Light Air bei Amazon

Jinbei EFP-50 BiColor

Größere Flächenleuchte wie das Jinbei EFP-50 BiColor haben den Vorteil, dass sie durch ihre große Leuchtfläche ein weicheres Licht ausstrahlen können. Das kommt nicht nur Personenaufnahmen zugute, sondern kann auch für das Ausleuchten von Räumen oder Objekten von Vorteil sein. Daher sind große Flächenleuchten auch oft im Studio oder Outdoor anzutreffen. Das Jinbei EFP-50 BiColor ist ein typischer Vertreter dieser Klasse, das sowohl über das mitgelieferte Netzteil als auch mit Akku betrieben werden kann. Als Akkus kommen die Sony Akkus vom Typ NP-F zum Einsatz, die es in einer großen Auswahl von Fremdanbietern gibt.

Die 22 cm x 22 cm große Leuchtfläche wird durch einen Diffusor abgedeckt und mit Flügelklappen lässt sich die Abstrahlung begrenzen. Jinbei gibt eine Beleuchtungsstärke von 20.000 Lux bei 0,5 Meter, an und lässt sich stufenlos regeln. Die Bedienung ist sehr gelungen, mit zwei großen Drehrädern wird wahlweise die Leuchtstärke oder die Farbtemperatur eingestellt. Die Farbtemperatur kann zwischen 2700 und 7500 Kelvin einstellt werden. Eine LCD-Anzeige zeigt entsprechend alle Informationen.

Dank der Kombination aus großer Leuchtfläche und Akku-Betrieb, ist das EFP-50 eine perfekte LED-Flächenleuchte für Foto und Video im Studio oder Outdoor.
Vergrößern Dank der Kombination aus großer Leuchtfläche und Akku-Betrieb, ist das EFP-50 eine perfekte LED-Flächenleuchte für Foto und Video im Studio oder Outdoor.
© Thomas Bergbold

Wichtig für den Einsatz für Fotografie und Video ist der ausgezeichnete Farbwiedergabeindex von CRI 97. Ebenso werde sich Fotografen und Videofilmer darüber freuen, dass man mehrere EFP-50 zu Gruppen verbinden kann. Gruppensteuerung kennt man klassischerweise von Studioblitzgeräten, wo die Blitzgeräte mit unterschiedlicher Lichtstärke eingestellt werden. Beim EFI-50 dient das zur Ansteuerung über die Fernbedienung.

Dadurch, dass es einen deutschen Vertrieb gibt, gibt es auch eine kurze deutsche Bedienungsanleitung als PDF. Für die Montage auf einem Lampenstativ, verfügt das EFP-50 über eine übliche Spigot-Aufnahme.

Die Bedienung geht beim EFP-50 leicht von der Hand.
Vergrößern Die Bedienung geht beim EFP-50 leicht von der Hand.
© Thomas Bergbold

Empfehlung

Mit Akkus, wie dem Typ NP-F970, ist das EFP-50 perfekt für mobilen Einsatz geeignet. Heute im Studio, morgen für die Videokonferenz und übermorgen für ein Outdoor-Portraitshooting. Auch wenn das Gehäuse aus Kunststoff keinen ganz robusten Eindruck macht, gab es auch nach monatelangem Einsatz keine Ausfälle. Der eingebaute Diffusor macht ein angenehmes Licht, so das man keine zusätzlichen Maßnahmen benötigt.

Setzt man das EFP-50 auch für Foto- und Videoshootings ein, ist neben der Gruppenschaltung mehrerer EFP-50 auch die Fernbedienung EF-RC sehr praktisch. Zusammen mit den großen Akkus wir die EFP-50 recht schwer und kopflastig, das muss man bei der Montage auf einem Stativ oder Ausleger beachten. Zum aktuellen Preis von 149,- Euro, bietet das EFP-50 ein ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis . Zum Kauf muss man dann aber noch ein passendes Lampenstativ und eventuell Akkus mit Ladegerät dazu rechnen.

Macwelt Marktplatz

2572639