1017317

Geschwindigkeit

20.04.2009 | 10:49 Uhr

Geschwindigkeit

Unsere Festplatten-Benchmark-Software ermittelt USB-typische Datenraten von etwa 30 MB/s
Vergrößern Unsere Festplatten-Benchmark-Software ermittelt USB-typische Datenraten von etwa 30 MB/s

Im Test messen wir Datenraten von gut 33 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und 28 Megabyte pro Sekunde beim Schreiben. Hier ist die USB-Schnittstelle der Flaschenhals, die Platte selbst könnte sicherlich höhere Geschwindigkeiten liefern. Mit Firewire 800 beispielsweise wären durchaus 60 Megabyte Pro Sekunde drin.

Die Zugriffszeit liegt bei gemessenen 18,3 Millisekunden. Ein guter Wert für eine 2,5-Zoll-Festplatte.

Mac-Kompatibilität

Am Mac arbeitet das Laufwerk ohne Probleme. Ab Werk kommt es vorformatiert im FAT-Dateisystem für Windows-Rechner. Das kann man aber ganz leicht im Festplattendienstprogramm unter Mac-OS X ändern und die Platte auf das HFS-plus-Dateisystem umformatieren. Dann lässt sich der Speicher auch als Zielmedium für Time Machine benutzen. Intel-Macs können sogar davon booten.

Lautheit

Die Platte arbeitet extrem leise. In der Schallmesskammer ermitteln wir 0,1 Sone. Ein Wert, der an der unteren Hörschwelle des menschlichen Ohres liegt. Auch bei extremen Zugriffen, hört man kaum mehr als ein leises Rauschen.

Empfehlung

Die externe Platte ist ein robuster Datenspeicher für Unterwegs. Vor allem als Backup-Medium für Macbook- oder Mac-Book-Pro-Modelle bietet sich das Gerät an. Für mehr Geschwindigkeit sollte Toshiba jedoch überlegen, eine Version mit Firewire-800-Schnittstelle anzubieten. Besonders Mac-Benutzer würden diesen Vorteil zu schätzen wissen. Trotzdem: auch ohne Firewire sind die 100 Euro gut angelegt.

Macwelt Marktplatz

1017317