967728

Hardware-Anforderungen

13.04.2007 | 13:51 Uhr | Nikolaus Netzer

Hardware-Anforderungen

In punkto Hardwareanforderungen gilt, dass ein wirklich sinnvolles Arbeiten nur mit aktueller Hardware angenehm von der Hand geht. Der Umgang mit RAW-Daten ist leistungshungrig und sowohl Aperture als auch Lightroom haben an unterschiedlichen Stellen mit Aussetzern und zähem Verhalten der Benutzeroberfläche zu kämpfen. Während Aperture generell durch einen verlangsamten Arbeitsfluss auffällt, reagiert Lightroom meistens flüssig, um aber unvermittelt einzufrieren. Dabei stürzt es nicht ab und fängt sich nach einer Weile wieder, aber die Ursache dafür konnte nicht geklärt werden.

Der Anwender sollte vor Einsatz der Programme Vergleiche der Umwandlung, mit seiner Foto-Hardware an verschiedenen Motiven selbst ziehen. Von beiden Programmen sind 30-Tage Testversionen erhältlich. Dieser Zeitraum sollte ausreichen, Bildwandlung und eigene Hardwareausstattung auf die Probe zu stellen.

Enscheidungshilfe Fotosoftware

Wenn Sie eine rasche Vorschau von Bildern in einem Ordner erhalten möchten, ...dann reicht Bridge oder die Shareware Grafikkonverter vollkommen aus.

Wenn Sie im JPEG oder TIFF-Format möglichst unkompliziert Bilder von der Kamera laden und sichten wollen, ...dann sind sie mit dem Gratis-Produkt iPhoto gut ausgestattet.

Wenn Sie neben Bildern auch Filme oder Töne auf der Festplatte verwalten möchten, ...dann sollten Sie zu einer Medienverwaltungssoftware wie Portfolio greifen.

Wenn Sie Digitalfotos im RAW-Format ansehen und bearbeiten müssen, ...dann greifen sie zu Aperture, Lightroom, iView Media Pro oder Fotostation.

Wenn Sie Digitalfotos im RAW-Format ansehen und bearbeiten müssen und die Einbindung in die Apple Produktpalette und deren Services wie .Mac wichtig sind, ...dann greifen Sie zu Aperture.

Wenn Sie Digitalfotos im RAW-Format ansehen und bearbeiten müssen und die plattformübergreifende Verbindung zur Adobe Produktpalette benötigen, ...dann greifen sie zu Lightroom.

Macwelt Marktplatz

967728