2426316

"Harry Potter: Wizards Unite" im Test

03.05.2019 | 09:44 Uhr | Peter Müller

Am anderen Ende der Welt geht der Nachfolger von Pokemon Go an den Start. Ein wenig komplexer, aber gleichen Prinzipien gehorchend.

In Australien und Neuseeland hat der Spielehersteller Niantic den Beta-Test  von "Harry Potter: Wizards Unite" begonnen und folgt damit einem Muster, das es bereits beim Vorgänger Pokemon Go verfolgt hatte, das ebenso zunächst in Australien, Neuseeland und Japan ausprobiert wurde, ob die Serverinfrastruktur ausreichen würde. "Wizards Unite" verwendet im Prinzip die gleichen Karten wie Pokemon Go, was dereinst Pokestops waren, sind nun "Inns" und "Greenhouses", Multi-Player-Events finden in Festungen statt. Unterwegs sammeln die Spieler mit Hilfe von Zaubersprüchen "Foundables" ein und bekämpfen sich mit "Cofoundables". Insgesamt scheint Wizards Unite ein klein wenig anspruchsvoller als Pokemon Go zu sein, schätzt Macworld die Sache ein , ein Massenphänomen wie im Sommer vor drei Jahren dürfte sich diesmal eher nicht ergeben. Voraussichtlich in einem Monat werden die Zauberer in die USA kommen, Europa dürfte bald darauf folgen.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2426316