1040749

Mit Office Mac 2011 im Team arbeiten

26.10.2010 | 10:27 Uhr |

Mit Office Mac 2011 im Team arbeiten

Das neue Office-Paket hat Microsoft konsequent auf das Internet-Zeitalter ausgerichtet, indem man die Büroprogramme mit den Web Apps verknüpft. Dokumente aus Word, Excel und Powerpoint kann man online im Browser bearbeiten, unabhängig von der installierten Office-Version oder vom Betriebssystem. Hierfür ist eine kostenlose Anmeldung bei den Windows-Live-Diensten erforderlich. Zusätzlich erhält man 25 Gigabyte kostenfreien Online-Speicher mit SkyDrive, auf dem man Dokumente direkt ablegen kann, um sie mit den Web Apps zu bearbeiten. Alternativ kann man im Firmenumfeld auch einen SharePoint-Server selbst installieren.

Einen Schritt weiter gehen Word und Powerpoint bei der Zusammenarbeit innerhalb eines Dokuments, an dem mehrere Anwender gleichzeitig arbeiten möchten. Das Programm sperrt hierbei die relevanten Absätze, an denen gerade ein Anwender arbeitet, für alle anderen Anwender.

Positiv fällt die verbesserte Kompatibilität beim Datenaustausch zwischen den aktuellen Mac- und Windows-Versionen auf. Der nahezu identische Funktionsumfang sorgt dafür, dass im Gegensatz zur Vorgängerversion beim Öffnen eines auf dem anderen Betriebssystem erstellten Dokuments nicht mehr so häufig eine lange Liste mit Funktionen erscheint, die nicht zur Verfügung stehen. Diese Aussage gilt jedoch nur für die nativen Microsoft-Formate. Weniger überzeugend verhält sich Office 2011 beim Export oder Import von Open-Office- oder auch iWork-Dokumenten, die sich weder lesen noch schreiben lassen.

Neues in Word 2011

Mit den neuen Ansichten Publishing Layout und Notizblock nimmt Microsoft Anleihen an Pages aus Apples iWork. In der professionellen Layout-Ansicht kann der Anwender nicht schreiben, sondern lediglich das Layout der Seite aus Grafiken, Bildern und Texten verändern. Die Notizblockansicht eignet sich hingegen ideal zum Mitschreiben von Stichwörtern. Anscheinend will man damit One Note aus der Windows-Version ersetzen, das allerdings über einen größeren Leistungsumfang verfügt. Immerhin kann man Sprachnotizen aufnehmen, die sich an den gerade aktiven Absatz des Notizzettels anheften. Neu ist die Vollbildansicht, die dem Anwender eine erhöhte Konzentration auf den Dokumenteninhalt ermöglicht. Schiebt man den Mauszeiger an den oberen Bildschirmrand, blendet sich vorübergehend eine Symbolleiste mit den wichtigsten Formatierungsfunktionen ein.

Macwelt Marktplatz

1040749