1040749

Optimierungen in Excel 2011

26.10.2010 | 10:27 Uhr |

Optimierungen in Excel 2011

Die zuvor schon leistungsstarke Tabellenkalkulation hat Microsoft im Wesentlichen um Funktionen nachgerüstet, die bisher der Windows-Version vorbehalten waren, um den Datenaustausch zwischen den Betriebssystemen zu verbessern. So lassen sich nun auch Pivot-Tabellen einfacher erstellen. Neu sind die so genannten Sparklines, auch Wortgrafiken genannt, die den Verlauf einer Datenreihe als Mini-Grafik in einer Excel-Zelle darstellen.

Powerpoint 2011 geht online

Im Geschäftsleben kommt man an Powerpoint-Präsentationen nicht vorbei. Künftig ist dafür nicht einmal mehr ein Beamer erforderlich, denn mit der Broadcast-Funktion kann man Präsentationen live über das Internet abhalten. Hierzu erhalten die Teilnehmer einen Weblink, unter der die Präsentation zu sehen ist. Nach der Anmeldung erscheint die Präsentation in jedem Browser auf Macs, Notebooks oder Handys. Der Moderator der Präsentation hat aber nach wie vor die Kontrolle über den Ablauf und blättert als einziger um.

Ebenfalls neu ist die Presenter-Ansicht. Sie zeigt auf einem Monitor die aktuelle Folie mit einer Vorschau auf die nächste Folie sowie Notizen und Uhrzeit, während die Zuschauer auf dem anderen Monitor lediglich die Präsentation verfolgen können.

Praktisch: Hat man einmal beim Zusammenspiel sich überlappender Bilder oder Textelemente den Überblick verloren, hilft die neue dreidimensionale Folienansicht weiter, die jede Ebene einzeln darstellt. Verdeckte oder überlappte Objekte kann man mit der Maus gezielt auf eine andere Ebene bringen und somit relativ einfach umsortieren.

Was nicht fehlen darf: Neue Übergänge und Animationen wie die 3D-Folienübergänge, mit denen man Präsentationen noch individueller gestalten kann. Zudem bindet Powerpoint Filme nun direkt in die Präsentations-Folien ein.

Macwelt Marktplatz

1040749