2628084

Qi-Ladegeräte für das iPhone und die Airpods

29.11.2021 | 11:56 Uhr |

Im Vorbeigehen das iPhone oder die Kopfhörer einfach nur ablegen und sie werden automatisch geladen, das ist eine natürliche Körperbewegung, wenn man von einem langen Tag nach Hause kommt.

Drahtlose Ladestationen nach dem sogenannten Qi-Standard machen genau das. Wir haben uns umgesehen und exemplarisch drei ganz unterschiedliche Lösungen ins Testlabor eingeladen. Allen gemeinsam ist die Fähigkeit, neben einem iPhone auch Kopfhörer zu laden – gleichzeitig. Die einzige Voraussetzung: Das iPhone muss fähig sein, drahtlos zu laden, also alle iPhones ab dem 8er. Ebenso die Kopfhörer also beispielsweise die Airpods 3. Generation oder Anker Liberty 2 Pro .

Ein paar Dinge gibt es noch zu beachten, wenn man sich eine Ladestation oder Ladepad aussucht. Die maximale drahtlose Ladeleistung der iPhones liegt bei 7,5 Watt, wenn es nicht per Magsafe verbunden ist. Auch wenn die Ladestation mehr kann, wird die Leistung auf iPhone-verträgliche 7,5 Watt runtergeregelt. Metallgegenstände erkennen sie und zeigen es als Fehler an. Metallgegenstände können auch Metallringe von Hüllen sein, mit denen man ältere iPhones kompatibel zu Magsafe machen kann. So eine Hülle muss man also entfernen, eventuell auch an neueren iPhones 12 und 13. Das sollte man ausprobieren, wird das iPhone recht warm, stört die Hülle. Ein nacktes iPhone 12 oder 13 wird allerdings auch wärmer als man es von einem Magsafe-Ladepad gewohnt ist.

Auch interessant: Apple arbeitet weiter an drahtloser Ladematte

Kreafunk Witray: Recyclingmaterial mit zwei Ladeschalen

Die zwei Ladeplätzen des wiTRAY gehören zwar nicht zu den schnellsten, dafür integriert sich der melierte Farbton wunderbar in eine nordisch inspirierte Wohnung.
Vergrößern Die zwei Ladeplätzen des wiTRAY gehören zwar nicht zu den schnellsten, dafür integriert sich der melierte Farbton wunderbar in eine nordisch inspirierte Wohnung.
© Thomas Bergbold

Taschen aus recyceltem Material sind nichts Neues mehr, das gilt auch für Brotdosen für den Mittagslunch oder iPhone-Hüllen. Der dänische Hersteller Kreafunk zeigt in seiner Care-Serie, dass auch technische Geräte wie Lautsprecher, Powerbanks oder Qi-Ladestationen, ebenso aus recyceltem Material bestehen können. Im Fall der Care-Serie wird 35 Prozent des Kunststoffs durch Weizenstrohfaser ersetzt. Das Ergebnis ist nicht nur eine schöne warm-beige Farbgebung, sondern auch angenehmer Softtouch. Durch die melierte Oberfläche ist das Material auch erstaunlich kratzunempfindlich.

Weniger Kunststoff, mehr Öko. In der Care-Serie ersetzt Weizenstrohfaser zu 35 Prozent Kunststoff.
Vergrößern Weniger Kunststoff, mehr Öko. In der Care-Serie ersetzt Weizenstrohfaser zu 35 Prozent Kunststoff.
© Thomas Bergbold

Rein technisch bietet die Witray zwei Qi-Ladeplätze, einer mit 5 Watt und einen mit 10 Watt. Damit lässt sich beispielsweise ein iPhone zusammen mit ein paar Kopfhörern gleichzeitig laden. Anschluss an ein Netzteil findet die Witray über USB-C, ein passendes 20-W-Netzteil wird nicht mitgeliefert. Eine Betriebs-LED auf der Rückseite zeigt erfolgreiches Laden an.

Ein iPhone 8 wird in 30 Minuten um rund 22 Prozentpunkte geladen, bei einem iPhone 13 sind es nur 13 Prozentpunkte. Laut Anleitung soll die linke Seite für 10 W und die rechte für 5 W sein. Nach unseren gemessenen Ladezeiten müsste das allerdings umgekehrt sein.

Die Qi-Ladestation Witray möchte nicht nur eine Ladestation sein, sondern ist auch Designobjekt mit Zusatznutzen. Der Zusatznutzen ist nicht schwer zu erkennen und liegt in den zwei Schalen, die beispielsweise Schmuck aufnehmen.

Der Preis für die ökologische Qi-Ladestation sind 69,95 Euro direkt beim Hersteller.

Witray

Hersteller:

Kreafunk

Preis:

69,95 Euro

Note:

3,5 Sterne

Vorteile:

Teilweise aus Öko-Kunststoff, schönes Material, USB-C Anschluss

Nachteile:

nicht sehr schnell, LED schlecht einsehbar auf der Rückseite

Kreafunk Witray bei Amazon

Mophie Kabellose 4-in-1-Ladematte

Bei der Kabellosen 4-in-1-Ladematte von Mophie gibt es nie mehr Streit um einen Platz auf der Ladestation. Alleine vier Qi-Ladeflächen und einen Anschluss für das Apple-Watch-Ladekabel, werden geboten.
Vergrößern Bei der Kabellosen 4-in-1-Ladematte von Mophie gibt es nie mehr Streit um einen Platz auf der Ladestation. Alleine vier Qi-Ladeflächen und einen Anschluss für das Apple-Watch-Ladekabel, werden geboten.
© Thomas Bergbold

Mit einer Grundfläche von rund 28 cm x 19 cm ist die kabellose 4-in-1-Ladematte eine Ladestation, die nicht so einfach ihren Platz finden wird. Als Nutzer bekommt man aber auch viel geboten: Zwei Ladeplätze für iPhones und zwei für Kopfhörer. Da gibt es in einem zwei Personenhaushalt wenig Grund zum Streit um die kostbaren Ladeplätze.

Dank der stoffbezogenen Oberfläche hinterlässt die kabellose 4-in-1-Ladematte einen gefälligen Eindruck. Das Kunststoffgehäuse tritt dadurch auch mehr in den Hintergrund. An der Vorderseite befindet sich für jeden Ladeplatz eine große LED für den Ladevorgang.

Bis zu 10 Watt Leistung gibt Mophie für jeden der Ladeplätze an, das reicht, um ein iPhone 8 innerhalb von 30 Minuten um 29 Prozent und ein iPhone 13 um 22 Prozent zu laden. Wie bei vielen Qi-Ladestationen wird das iPhone 13 dabei sehr warm.

Wer eine Apple Watch bis zur Generation 6 sein eigen nennt, wird sich über den USB-A-Anschluss auf der Rückseite und den mitgelieferten Ständer freuen.
Vergrößern Wer eine Apple Watch bis zur Generation 6 sein eigen nennt, wird sich über den USB-A-Anschluss auf der Rückseite und den mitgelieferten Ständer freuen.

Im Namenszusatz 4-in-1 steckt aber noch eine „1“ und die gehört zu einem USB-A-Ladeanschluss auf der Rückseite. Hier kann man das Original-Ladekabel der Apple Watch anschließen. Ein mitgelieferter Ständer nimmt stilsicher das Ladepad der Apple Watch auf und lässt sich dann an der Ladematte befestigen. Wer keine Apple Watch sein Eigen nennt, lässt den Ständer einfach weg. Damit die Ladematte auch sicher liegt und nicht leicht wegrutscht, ist die komplette Unterseite gummiert.

Mophie liefert noch ein passendes 60-W-Netzteil mit. Die Kabellose 4-in-1-Ladematte ist für 159,95 Euro im Fachhandel oder bei Mophie erhältlich.

Nomad Base Station Apple Watch Edition V2

Elegant, kompakt und hochwertig verarbeitet, das sind die Merkmale der Base Station Apple Watch Edition V2 von Nomad.
Vergrößern Elegant, kompakt und hochwertig verarbeitet, das sind die Merkmale der Base Station Apple Watch Edition V2 von Nomad.
© Thomas Bergbold

Wie aus einem Guss – Aluminiumguss – liegt die Base Station von Nomad auf dem Schreibtisch. Sehr hochwertig verarbeitet, präsentiert sie noblen Understatement mit einem gepolsterten Echtleder-Ladepad für drahtloses Qi-Laden. Damit die Base-Station auf dem Tisch nicht so leicht verrutschen kann, dafür sorgen zwei große Gummistreifen auf der Unterseite.

Wie muss ich das iPhone ablegen oder kann ich gleichzeitig auch meine Kopfhörer aufladen? Darüber muss man sich dank drei Ladespulen keine Gedanken machen.
Vergrößern Wie muss ich das iPhone ablegen oder kann ich gleichzeitig auch meine Kopfhörer aufladen? Darüber muss man sich dank drei Ladespulen keine Gedanken machen.
© Thomas Bergbold

Muss man sich normalerweise Gedanken darüber machen, wo man sein iPhone oder seine Kopfhörer zum Laden ablegt, nimmt einem die Base Station das weitgehend ab. Unter ihrer noblen Schale verstecken sich drei Ladespulen, egal ob Hochformat oder quer, das iPhone trifft in der Regel eine der Ladespulen. Neben einem iPhone kann die Base Station gleichzeitig auch ein Paar Kopfhörer wie die Airpods und eine Apple Watch aufladen. Für das drahtlose Laden auf dem Ladepad stehen zweimal 7,5 Watt zur Verfügung. Drei LEDs auf der Vorderseite zeigen ganz dezent den verwendeten Ladeplatz an.

Das ist aber noch nicht alles, auf der Rückseite stehen noch zwei weitere Anschlüsse zum Aufladen von Geräten zur Verfügung: ein USB-C mit bis zu 18 Watt und ein USB-A mit 7,5 Watt. Ein passendes 48-W-Netzteil liegt der Base Station bei.

Weitere Anschlüsse für USB-A und USB-C finden sich auf der Rückseite.
Vergrößern Weitere Anschlüsse für USB-A und USB-C finden sich auf der Rückseite.
© Thomas Bergbold

Ein iPhone 8 wird in 30 Minuten um rund 36 Prozentpunkte, ein iPhone 13 um 23 Prozentpunkte geladen. Während die Zeit bei iPhone 8 spitze ist, ist die beim iPhone 13 Mittelfeld. Die hochwertige Verarbeitung schlägt sich im Preis von 169,90 Euro nieder.

Base Station Apple Watch Edition V2

Hersteller:

Nomad

Preis:

169,90 Euro

Note:

4,5 Sterne

Vorteile:

hochwertige Verarbeitung, schnell beim Laden, lädt maximal vier Geräte

Nachteile:

hoher Preis

Nomad Base Station Apple Watch Edition V2 bei Amazon

Wie viel Prozent wird das iPhone in 30 Minuten geladen? Unsere Tabelle gibt für das iPhone 8 und das iPhone 13 Auskunft.
Vergrößern Wie viel Prozent wird das iPhone in 30 Minuten geladen? Unsere Tabelle gibt für das iPhone 8 und das iPhone 13 Auskunft.

Weitere Qi-Ladestationen finden Sie in älteren Tests:

Sandisk iXpand Wireless Charger – Qi-Lader mit dem besonderen Extra

Qi-Ladegeräte von Moshi – Schnelles Laden ohne Kabel

 

Macwelt Marktplatz

2628084