1019787

Reaktionszeit – schnell schalten

03.06.2009 | 12:20 Uhr |

Reaktionszeit – schnell schalten

Besonders passionierte Spieler sind der Meinung, dass LCD-Monitore für actionreiche 3D-Spiele nicht schnell genug sind. Technisch bedingt, benötigen LCD-Zellen einige Zeit, um von einer Graustufe oder Farbe auf eine andere umzuschalten. Die Folge sind Schlierenbildung, flimmernde Animationen oder Geisterbilder. Auch Ruckeln beim horizontalen Scrollen – beispielsweise in Videos – kann hier verstärkt auftreten.

Mit cleveren Tricks hat die Industrie die Schaltzeiten jedoch immer weiter verringern können. Vorteile verbuchen hier besonders die TN-Panels. Beim Umschalten von Hell auf Dunkel oder umgekehrt reagieren diese meist schneller als ihre Kollegen aus dem IPS- oder PVA-Lager.

Was die Reaktionszeiten angehen, sind die Herstellerangaben jedoch verwirrend und entsprechen so gut wie nie den Tatsachen aus der Praxis. Man liest hier von Zeiten zwischen fünf und einer Millisekunde.

Wir messen diese Zeit nach einem ISO-zertifizierten Verfahren, das die Schwarz-Weiß-Schwarz-Umschaltzeiten ermittelt. Hierbei schaltet das Display von Schwarz auf Weiß und wieder zurück. Gemessen wird dabei allerdings nur die Zeit, ab der der Schwarzwert 10 Prozent über der Nulllinie liegt, bis zu einem Weißwert, der 10 Prozent unter dem Maximalwert liegt und wieder zurück (SWS). Durch diesen messtechnischen Trick will man das Einschwingverhalten der Schaltkreise ausblenden. Allerdings liegt die Zeit allein durch diesen rechnerischen Kniff schon deutlich unterhalb der realen Umschaltzeit.

Was die Reaktionszeit angeht, liegen die Modelle mit TN-Panels erwartungsgemäß vorne. Am besten schneidet hier der Monitor von Benq ab. Die gemessene Schaltzeit liegt bei sieben Millisekunden, ein sehr guter Wert. Dicht darauf folgen die beiden Asus-Modelle mit 7,3 Millisekunden. Weniger zu empfehlen sind in diesem Bereich die beiden Modelle von Eizo, die bei über 21 Millisekunden liegen. Dennoch liefern beide bei Bewegtbildern ein akzeptables Bild, denn die SWS-Schaltzeit ist nicht allein entscheidend für die Bildqualität bei Bewegbildern.

Macwelt Marktplatz

1019787